Stimmen zu den tolino eBook Readern

Hier finden Sie Presse- und Kundenstimmen rund um die neuen eBook Reader
tolino shine 2 HD und tolino vision 3 HD sowie tolino shine und tolino vision 2.

Pressestimmen zum tolino shine 2 HD

lesen.net, Johannes Haupt, 14.10.2015
„Tolino Shine 2 HD: Runderneuertes Einstiegsmodell Der Tolino Shine 2 HD löst den Tolino Shine ab, der bereits 2 Jahre auf dem Buckel hatte. Entsprechend üppiger fallen hier die Neuerungen aus. Das neue Modell steckt in einem runderneuerten Gehäuse, das jetzt auch komplett schwarz ist und nicht mehr braun-grau … die Tolino-Allianz spendiert dem Shine 2 HD das gleiche scharfe 300ppi-E-Ink-Display wie dem “großen Bruder” (Anm.: tolino vision 3 HD)“

Computer-Bild, Rainer Schuldt, 14.10.2015
„Tolino Shine 2 HD: Kleiner Bruder deutlich aufgewertet Auch den kleinen Bruder des Tolino Vision, den Tolino Shine, hat man einer Frischzellenkur unterzogen. Diese fällt schon von außen deutlich sichtbar aus: War der Tolino Shine bislang eher bieder und klobig, ist das Gehäuse des neuen „Tolino Shine 2 HD“ nun ungefähr genauso kompakt wie das des Tolino Vision. Auch der Shine besitzt jetzt das gestochen scharfe HD-Display mit der gleichen Auflösung und Pixeldichte sowie einen schnelleren Prozessor …“

Stern, 14.10.2015
„Tolino Shine 2 HD: Back in Black Beim neuen Tolino Shine 2 HD gibt es einen größeren Sprung zur Vorgänger-Generation. Das 2015er-Modell des Einstiegsgeräts ist nicht nur kompakter als der Vorgänger, auch das bisherige, braune Design wurde eingemottet. Stattdessen erscheint der Shine 2 HD in dunklem Grau und wirkt moderner … Der neue Tolino Shine 2 HD ist zudem deutlich schneller als der Vorgänger. Er hat ebenfalls ein beleuchtetes Display …“

Pressestimmen zum tolino vision 3 HD

Computer-Bild, Rainer Schuldt, 14.10.2015
„Tolino Vision 3 HD: Flaggschiff jetzt noch besser … Gestochen scharf: Lesespaß dank HD-Display … Neben einem schnelleren Prozessor und einer aktualisierten Software wartet der Vision 3 HD vor allem mit einem hintergrundbeleuchteten HD-Display (Auflösung: 1448×1072 Pixel, 300 ppi Pixeldichte) auf. Und das zeigte im Test, was es kann: Texte werden jetzt gestochen scharf in Retina-Qualität angezeigt. Das zeigt sich besonders, wenn man die Schriftgröße auf maximal einstellt: Ecken und Kanten sind da nicht mehr auszumachen. Von dem HD-Bildschirm profitieren natürlich auch Abbildungen, die jetzt in Schwarzweiß-Fotoqualität dargestellt werden …“

Zeit-Online, Patrick Beuth, 14.102015
„Der Tolino vision 3 HD ist das neue Spitzenmodell. Es unterscheidet sich vom Vorgänger vor allem durch das bessere Display. Im vision 3 HD steckt ein sechs Zoll großes, berührungsempfindliches E-Ink-Display mit 1.448 mal 1.072 Pixeln, also 300 ppi. Damit ist die Auflösung so hoch wie jene des aktuellen Kindle Paperwhite. Auf beiden sind einzelne Pixel nicht mehr erkennbar, das Schriftbild ist auch in Serifen scharf und gleichmäßig. Ghosting-Effekte treten nicht mehr auf und die Hintergrundbeleuchtung ist gleichmäßig …“

selfpublisherbibel.de, Matthias Matting, 14.10.2015
„Schärfer lesen in der Badewanne: Neues Tolino-Spitzenmodell Tolino Vision 3 HD im Test … Das Schriftbild ist hervorragend, der Kontrast augenschonend, die Beleuchtung so hell wie nötig und die Akkulaufzeit über alle (vom Smartphone geprägten) Zweifel erhaben … Fazit: Mit Highres-Display und wasserfestem Gehäuse hat Tolino einen potenziellen Hit gelandet, gegen den es der Kindle Paperwhite 3 nicht leicht haben dürfte …“

c’t Magazin, Achim Barczok, 14.10.2015
„Scharfe Bücher: Tolino Vision 3HD und Shine 2HD im Test … Tolino schließt mit den Displays der neuen Modelle zu Kindle und Kobo auf: Der Vision 3HD und der Shine 2HD haben E-Ink-Panels der aktuellen Carta-Generation mit Full-HD-Auflösung auf 6 Zoll Diagonale (300 dpi). Nicht nur Buchtexte sehen dadurch angenehm scharf aus, auch in den Menüs wirkt alles feiner – ein Riesenunterschied zu den Vorgängermodellen … Beide Reader sind sich in puncto Hardware ziemlich ähnlich, doch dem Spitzenmodell Vision 3HD hat Tolino ein paar Premium-Features wie ein schickeres und vor allem wassergeschütztes Gehäuse verpasst … Den Badewannentest inklusive kurzem Untertauchen überstand der Tolino Vision ohne Probleme …“

ComputerBild, Rainer Schuldt, 14.10.2015
„Fazit: Das Lesen von eBooks macht auf beiden Tolinos viel Spaß: Die Bedienung ist intuitiv und einfach, der Prozessor ausreichend schnell. Und mit dem HD-Display schließen sowohl der Tolino Vision 3 HD als auch der Tolino Shine 2 HD wieder locker zu den Kindle-Paperwhite-Geräten von Amazon auf, die ebenfalls über HD-Panels verfügen. Vorteil Tolino: Eine Zwangsregistrierung wie bei Amazon ist nicht erforderlich.“

Pressestimmen zum tolino vision 2

ComputerBild 04.08.2015
„Typisch für die eBook-Reader der Tolino-Allianz ist die Ungebundenheit an einen eBook-Shop: Der Tolino Vision 2 liest digitale Bücher im ePUB-, PDF- und TXT-Format … (Zum Vergleich): Amazon zwingt den Nutzer, die elektronischen Bücher im eigenen Store zu kaufen.“

Test 02/2015
Die Stiftung Warentest bewertete den tolino vision 2 in Heft 02/2015 mit dem Qualitätsurteil "SEHR GUT (1,5)" (Lizenznummer: 15BY73). Bewertet wurden insgesamt 6 E-Book-Reader mit Adobe-Kompatibilität.

ComputerBild 02/15
"Praktisch: Der Bildschirm sitzt unter einer Scheibe, die bündig mit dem Rahmen schließt. So flutscht der dünnere Vision schneller in die Tasche."

Lesen.net
"Geblättert wird über den kapazitiven Touchscreen oder – das ist neu – über die sensorische Rückseite. tap2flip nennt der Hersteller die Technik, bei der mittels Klopfen auf die Rückseite die Seite gewechselt werden kann. Das klappt besonders dann gut, wenn der Tolino Vision 2 in einer Hand gehalten und vollständig umschlossen wird."

Netzwelt.de 11/14
"Bücher gelangen via WLAN oder microUSB-Kabel auf den E-Reader. Da der Tolino EPUB unterstützt, sind Besitzer des Geräts grundsätzlich frei in ihrer Wahl des E-Book-Shops und können auch auf kostenlose E-Book-Quellen zugreifen."

Handelsblatt.com 11/14
"Seine Badewannentauglichkeit verdankt der Tolino einer Nanobeschichtung, mit der seine Bauteile überzogen sind. Wasser kann zwar in den Reader eindringen, dort jedoch keine Schäden anrichten."

Chip.de 11/14
"Der E-Ink-Bildschirm zeigt 1.024 x 758 Pixel und taugt dank Beleuchtung auch zum Lesen bei wenig Licht oder im Dunkeln. Die Display-Beleuchtung können Sie stufenlos regeln."

Allesebook.de 09/14"Neu ist eine wasserdichte Nanoversiegelung (von der Firma HZO) des Innenlebens, damit die Elektronik beim Kontakt mit Wasser keinen Schaden davonträgt. Die Elektronik wird dafür in einem speziellen Nano-Flüssigkeitsbad versenkt. Ist das geschehen, perlt das Wasser ab und kann keine Kurzschlüsse oder Korrosionsschäden verursachen."

Kundenkommentare zum tolino vision 2
Kundenkommentare vision2 - 3
Kundenkommentare vision2 - 2
Kundenkommentare vision2

Mehr Kundenkommentare

Pressestimmen zum tolino shine

Test 02/2014
Die Stiftung Warentest bewertete den tolino shine in Heft 02/2014 mit dem Qualitätsurteil 1,7. Bewertet wurden das Laden von Büchern, die Handhabung, Vielseitigkeit, Akku, Konstruktion und sonstige Ausstattung.

Handelsblatt (20.12.2013)
"...Zusammen gegen den Marktführer: Die großen deutschen Buchhändler haben mit Tolino Shine einen E-Reader auf den Markt gebracht, der dem Kindle Paperwhite von Amazon hierzulande ordentlich Konkurrenz macht. ... Problemlos und leicht liegt er in einer Hand. Der Daumen berührt den Bildschirm und streicht leicht über die Oberfläche. Das Display verändert die Farbe, wird für einen Moment schwarz. Direkt darauf erscheinen die Buchstaben, nacheinander, bis die ganze Seite gefüllt ist. Auch im Sonnenlicht lassen sie sich noch gestochen scharf erkennen. Nichts spiegelt sich, nichts blendet. ... Der Tolino Shine konnte seinen Anteil auf 37 Prozent erweitern und rückt damit immer näher."

Spiegel Online (10.10.2013)
„…Im Vergleich zum deutschen Leuchtreader Tolino Shine hat auch der neue Kindle Paperwhite die alten Nachteile: Das System ist geschlossen, man kann nicht einfach so E-Books aus anderen Online-Shops mit dem Kindle lesen und auch nicht bei deutschen Bibliotheken E-Books ausleihen. Der Tolino Shine hingegen hat mehr Speicherplatz und lässt sich mit Speicherkarten erweitern. Da der Tolino (anders als Amazons Kindle) den weit verbreiteten E-Pub-Standard unterstützt (und den Adobe-Kopierschutz), kann man bei vielen Webshops E-Books kaufen.“

Stiftung Warentest 06/2013
Fazit des Testberichts: Tolle Ausstattung zu gutem Preis: Touchscreen, Hintergrundbeleuchtung, WLAN, Zugriff auf Hotspots und Datencloud der Telekom. Klare Menüstruktur. Gute Bildqualität. Nicht viele Leseeinstellungen, Anbieter haben Update angekündigt. Großer Speicher. 27 Tage Akkulaufzeit.“ Anmerkung der Weltbild-Redaktion: Update ist bereits erfolgt.

TV Digital / Michael Fuchs (26.05.2013)
„Der 183 Gramm leichte Tolino Shine ist die Antwort der größten deutschen Buchhändler auf den Kindle. Der Reader ist gut gelungen ... Der Akku des Tolino Shine hält sieben Wochen. Preis: 99 Euro. Je nachdem, wo man den Tolino kauft, ist der jeweilige Shop vorinstalliert ... Prinzipiell kann man zwar auch Bücher aus anderen Online-Läden (außer eben Amazon) auf das Gerät laden, aber das ist etwas umständlich. Der Speicher fasst 4000 Bücher. Ausgesprochen praktisch ist die Cloud-Integration: Der Reader verbindet sich über die WLAN-Hotspots der Telekom mit dem Internet, gekaufte Bücher landen in der Datenwolke, sodass man sie jederzeit löschen und neu laden oder auf einem anderen Reader oder in einer App lesen kann…“

Focus Online (25.05.2013)
„…Mit einem Kampfpreis von 99 Euro ist der Tolino 30 Euro günstiger als der Kindle Paperwhite von Amazon und wiegt sogar 30 Gramm weniger. In Sachen Displayqualität, Prozessor- und Akkuleistung agiert er mit dem stark verbreiteten Produkt des Mitbewerbers auf Augenhöhe. hellip; Während sich der Kindle-Kunde in eine virtuelle Amazon-Festung und damit in den Hände des Marktführers für elektronische Bücher begibt, setzt die Tolino-Allianz auf ein offenes System. Der Tolino-Kunde kann sich eigene Bücher herunterladen, diese in der Cloud speichern, andere Shops nutzen und sogar Leih-E-Books aus der öffentlichen Bibliothek lesen.“

Stiftung Warentest / Test.de (22.03.2013)
"Der große Vorteil des Tolinos ist sein offenes System: Nutzer sind damit ... frei, ihre E-Books bei allen Buchportalen zu kaufen ... Tolino-Nutzer können sogar in öffentlichen Bibliotheken E-Books ausleihen. ... Der Touchscreen funktioniert gut. Mit 1024x758 Bildpunkten hat das Display einen hohen Kontrast. Die Schrift wird mithilfe der elektronischen Tinte E-Ink dargestellt, die für scharfe Konturen sorgt. Sowohl bei einer normalen Raumbeleuchtung als auch bei Einstrahlung von Sonnenlicht ist der Text sehr gut zu erkennen. ... Der Einkauf im vorinstallierten Buchshop gelingt per W-Lan leicht. ... Unterwegs - zum Beispiel in der Bahn - gestatten Hotspots der Telekom den kostenlosen Internetzugriff. ... Sehr gut hält der Akku des E-Book-Readers durch ..."

Augsburger Allgemeine Zeitung (20.03.2013)
"Der e-Book-Reader "Tolino" beeindruckt mit einem unschlagbaren Bücherangebot und einem günstigen Preis... Die metallisch-matte Oberfläche und das schlichte Design überzeugen auf den ersten Blick ... Der e-Book-Reader wirkt extrem leicht (190 Gramm) und liegt komfortabel in der Hand ... Fast alle Eingaben werden ganz einfach über den Berührbildschirm gemacht. ... Unschlagbar ist das Bücherangebot. Der Tolino-Shop umfasst 300.000 deutschsprachige Werke. Zum Vergleich: Bei Amazon sind es 120 000... Verblüffend, wie schnell und unkompliziert man mit dem Tolino eine WLAN-Anbindung und eine Anmeldung erhält, Bücher herunterladen und sofort loslesen kann. ..."

Stern.de /Christoph Fröhlich (14.03.2013)
"...Mit 183 Gramm liegt der Tolino Shine angenehm in der Hand und ist damit nicht nur leichter als die meisten Bücher, sondern wiegt auch weniger als Amazons Kindle Paperwhite (213 Gramm). Die abgerundeten Ecken wirken edel, eine speziell beschichtete Rückseite sorgt für guten Halt. Ebenfalls hervorragend ist die Bildqualität des sechs Zoll großen E-Ink-Displays: Es hat einen hohen Kontrast und ist auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut lesbar ... Ein großer Vorteil des Tolino ist die Vielfalt an unterstützten Formaten. PDFs werden ebenso gelesen wie das Standardformat ePub. Auch E-Books mit dem Adobe-Kopierschutz DRM können gelesen werden ... Der Tolino Shine überzeugt mit einem tollen Display, einer guten Handhabung und einem vergleichsweise geringen Preis von 99 Euro ... "

Der Tagesspiegel / Kurt Sagatz (14.03.2013)
"Es gibt ein untrügliches Zeichen, dass ein Technikprodukt begeistert - wenn im Internet Tipps ausgetauscht werden, wie man noch mehr Spaß mit dem Produkt haben kann. Offenbar gehört das E-Book-Lesegerät Tolino Shine dazu."

Computerbild (14.03.2013)
*"Der Telekom Tolino Shine macht als Lesegerät eine gute Figur, es muss also nicht immer Kindle sein. Nett: Neues Lesefutter gibt es auch unterwegs. Plusspunkte:

  • Beleuchtung
  • Große eBook-Auswahl
  • Robustes Gehäuse
  • Speicherkartenschacht
  • Kostenlose Nutzung von WLAN-Hotspots der Telekom."*

BILD.DE / Tech Freak (03.03.2013)
"...Technisch kann der Tolino problemlos mit dem Kindle Paperwhite (129 Euro) mithalten. Beide sind tadellos verarbeitet, haben hochwertige Metall-Gehäuse und sind ähnlich groß und schwer (Tolino: 175 x 116 x 9,7 mm, 183 g; Kindle Paperwhite: 169 x 117 x 9,1 mm, 213 g). Beide haben eInk-Displays mit einer Bildschirmdiagonale von 6 Zoll (15,2 cm), zeigen je 1024 x 758 Pixel. ... Der Tolino lässt sich zusätzlich per microSD-Chip mit Büchern füttern und kann bundesweit an 11 000 Telekom-Hotspots einkaufen. Apropos: Während der Kindle nur Bücher von Amazon liest, kann man mit Tolino bei praktisch allen anderen Online-Shops kaufen. ... Der Tolino ist billiger und bietet ein breiteres Inhalte-Angebot als der Kindle. ..."

Kundenkommentare zum tolino shine
Kundenkommentare shine
Kundenkommentare 3

Mehr Kundenkommentare