Das Mädchen, das verstummte, 6 Audio-CDs, Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

Das Mädchen, das verstummte, 6 Audio-CDs

Ein Fall für Sebastian Bergman. Gekürzte Lesung. 450 Min.

Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Mädchen, das verstummte, 6 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
Das Ehepaar Carlston und ihre Kinder wurden brutal ermordet. Aus nächster Nähe erschossen, im eigenen Haus. Die Polizei des kleine Ortes Torsby nimmt rasch einen Verdächtigen fest, doch die Beweislage ist zu dünn. Daher bittet man Torkel Höglund...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch14.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 58249558

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Mädchen, das verstummte, 6 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wortschätzchen, 20.02.2015

    Das Mädchen, das verstummte

    Sebastian Bergmann muss unbedingt die zehnjährige Nicole finden. Sie ist verschwunden, seit das Ehepaar Carlston mit ihren beiden Söhnen (also Onkel, Tante und Cousins von Nicole) ermordet wurden. Nicole ist nicht leicht zu finden: sie wechselt ständig ihre Verstecke, denn sie hat Todesangst. Bergmann, der sonst so kaltschnäuzig ist, wird an seine Tochter erinnert und setzt alles daran, Nicole zu retten.

    Dies ist der vierte Teil von Hjorth & Rosenfeldt und mit jedem Teil werde ich mehr Fan. So ekelhaft und widerlich die Figur Sebastian Bergmann ist, so interessant ist sie auch. Und in diesem Teil habe ich sogar sehr viel Sympathie für ihn entwickeln können. Dafür mag ich einige andere Protagonisten weniger denn je (aber ich möchte hier nicht spoilern) und besonders am Ende ist eine Stelle, an der ich am liebsten abgebrochen hätte. Aber jetzt hoffe ich auf einen baldigen fünften Teil und darauf, dass das, was da war, gerächt, geahndet, gestraft werden wird.

    Für mich ist dies der bisher spannendste Teil. Von Anfang an steigt die Spannung immer wieder in Wellen, es wird wieder ruhiger und beginnt von vorn mit der Spannung. Eine Art Ebbe und Flut – sehr nervenaufreibend! Dazu kommt, dass Kollegen untereinander mal mehr, mal weniger harmonisieren und sich die Beziehungen sehr realitätsnah entwickeln. Sympathieträger zeigen Schwächen – und verlieren auch mal komplett alle Sympathie -, Ekelpakete gewinnen Punkte, Geheimnisse werden entdeckt und teilweise gelüftet. Es ist eine Serie, die tatsächlich süchtig macht und lebendig ist. Das Ende ist traurig, gemein und ... offen! Ein Cliffhanger vom Feinsten. Das mag ich nicht so gern, aber damit muss ich nun leben. Auf alle Fälle hat es funktioniert: ich kann kauf den nächsten Band / das nächste Hörbuch erwarten. Der Fall ist interessant und überraschend, aber auch das „Drumherum“ fesselt mich von Anfang bis Ende. Die Autoren haben es geschafft: sie haben mich komplett ins Geschehen gezogen, sodass ich mich quasi schon persönlich angesprochen und beteiligt fühle.

    Insgesamt ist es erstaunlich, wieviel Spaß es macht, Sebastian Bergmann immer besser kennenzulernen und zu verstehen, warum er so ist, wie er ist. In diesem Band tut er mir sogar unfassbar leid und ich wünsche mir sehr, dass er quasi eine neue Chance bekommt. Auch die Kollegen sollten – wie der Leser / Hörer – erkennen, dass Bergmann einen guten Kern, ein weiches Herz hat und seine Vergangenheit und sein Verlust ihm einfach noch immer zu schaffen macht. Als Psychologe sollte er vielleicht besser damit umgehen können, aber ich denke, genau das ist es eben: die Schusterkinder haben immer die schlechtesten Schuhe an ...!

    Der erste Band war für mich okay, aber nicht der Reißer überhaupt. Dennoch wollte ich wissen, wie es weitergeht, denn dieses Autorenduo schreibt zwar typisch nordisch-düster, aber nicht komplett depressiv. Der zweite Band hat mich dann schon mehr gefesselt, mein Gefühl, dass ich da etwas Tolles entdeckt habe, bestätigt und mich damit dann zum dritten Band quasi gezwungen. Der machte mich dann zum Fan und der vierte – tja, der macht mich zum süchtigen Fan!

    Douglas Welbat liest das Buch gewohnt perfekt. Man hat durch ihn die Protagonisten, insbesondere Sebastian Bergmann, sehr gut vor Augen und kann seinem Kopfkino freien Lauf lassen. Ich habe seine Stimme ebenso genossen, wie die Story selbst. Die Kürzungen sind nicht erkennbar: ich empfand an keiner Stelle eine Sinnlücke.

    Bleibt für mich: fünf Sterne und ein dickes Lob an den AUDIOBUCH-Verlag!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Mädchen, das verstummte, 6 Audio-CDs “

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Mädchen, das verstummte, 6 Audio-CDs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating