JOKERS und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Worte in meiner Hand

Roman. René Descartes und Helena Jans van der Strom. Eine wahre Geschichte, ein literarischer Liebesroman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
1630: Helena Jans van der Strom arbeitet als Magd bei einem Buchhändler in Amsterdam. Ein großes Glück für sie. Denn sie liest und schreibt und kann ihrer Leidenschaft heimlich nachgehen. Der neue Hausgast ihres Herrn fasziniert sie: Er...
Leider schon ausverkauft
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6129332

Buch 5.99
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Leider schon ausverkauft
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6129332

Buch 5.99
1630: Helena Jans van der Strom arbeitet als Magd bei einem Buchhändler in Amsterdam. Ein großes Glück für sie. Denn sie liest und schreibt und kann ihrer Leidenschaft heimlich nachgehen. Der neue Hausgast ihres Herrn fasziniert sie: Er...
Mehr Bücher des Autors

Worte in meiner Hand

Guinevere Glasfurd

5 Sterne
(16)
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 18.11.2016
lieferbar

Worte in meiner Hand, 7 Audio-CDs

Guinevere Glasfurd

4.5 Sterne
(3)
Hörbuch

19.99

In den Warenkorb
Erschienen am 07.08.2015
lieferbar

The Year without Summer

Guinevere Glasfurd

0 Sterne
Buch

18.00

Vorbestellen
Erschienen am 06.02.2020
Jetzt vorbestellen
Kommentare zu "Worte in meiner Hand"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    11 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SteffiKa, 03.09.2015

    !!Achtung enthält Spoiler!!

    Inhalt (übernommen)

    Hollands Goldenes Zeitalter, Amsterdam und seine wohlhabenden Bürger ziehen Künstler und Intellektuelle an. Auch das Haus, in dem die junge Helena als Magd beschäftigt ist, hat einen neuen Gast. Helena ist angewiesen, ihn nur "Monsieur" zu nennen. Es ist ein noch unbekannter Philosoph aus Frankreich, sein Name ist René Descartes. Von nun an ist das Haus erfüllt von der inspirierenden Präsenz des schreibenden Fremden. Er weckt in Helena einen Wissensdurst, der anderen bislang verborgen war, und er ist begeistert von ihrer Auffassungsgabe und ihrem Talent zu schreiben. Sie wiederum ist betört von seiner sanften Art und seiner oft überraschenden Sicht auf die Dinge.
    Sie verlieben sich, was unmöglich ist.

    Charaktere

    Die Geschichte wird aus der Sicht von Helena erzählt: Eine junges 17-jähriges Mädchen, die von zu Hause weggeschickt wird und als Magd bei Mr. Sergeant eine Anstellung findet.
    Wir dürfen sie acht Jahre lang auf ihrem Weg begleiten. Dieser ist voll von Arbeit und Zweifel, aber auch - als sie Descartes kennen lernt - voll von Gefühl und Wissensdurst. Helena entwickelt sich zu einer starken, selbstbewussten Frau, die weiß was sie will und auch mal gegen den Strom schwimmt.

    René Descartes lernen wir als ruhelosen Wissenschaftler kennen, der sehr zurückgezogen mit seinem Limousin - seinem Diener - lebt. Erst als er Helena trifft, bekommt er eine andere Sicht auf manche Dinge , ja teilweise lernt er von ihr sogar alltägliche Dinge. Er setzt sich für sie ein, besorgt ihr Papier und Tinte und übt und vertieft mit ihr das Schreiben, das Helena von ihrem Bruder Thomas gelernt hat.
    Als Helena schwanger wird, schickt er sie weg, kümmert sich aber darum, dass sie und ihr Kind trotzdem finanziell versorgt sind. Auch später, als die beiden dann versteckt an Rande des Meeres leben, glaube ich, dass es für Descartes das Maximum war, das er den beiden geben konnte, und dass er Helena wirklich geliebt hat - eben auf seine Art.

    Schreibstil

    Das Buch überzeugt mit einer tollen Sprache, die nicht zu "alt" (manchmal merkt man nicht einmal, dass man sich im Jahr 1632 ff befindet) und voller Poesie, tollen Wörtern und Sätzen ist. Ein feiner Humor hat mich manchmal schmunzeln lassen.
    Auch holländische und französische Begriffe wurden manchmal benutzt: Die holländischen haben sich gut in das Erzählte eingefügt, allerdings waren mir die französischen zu viel: Ich musste öfters nachschlagen und war so aus dem Geschehen rausgerissen.

    Fazit

    Ein besonderes Buch mit einer besonderen Liebesgeschichte aus der Sicht Helena´s erzählt: Zugreifen!
    Wer sich allerdings erhofft hat, Descartes näher oder besser kennen zu lernen, könnte vielleicht hier enttäuscht sein.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Oztrail .., 20.09.2015 bei Weltbild bewertet

    Eine gelungene Zeitreise ins Goldene Zeitalter Hollands.
    Worte in meiner Hand
    Wo soll man hier beginnen? Ich nehme zuerst den Einband. Dieser ist sehr toll gemacht mit einer bedruckten Buchschleife aus edlem Papier. Das Bild auf dem Schutzumschlag könnte Helena Jans van der Strom darstellen, die Hauptdarstellerin dieses Romans. Ein unschuldiges Mädchen mit roten Backen, so stellt man sich das 17te Jahrhundert vor.
    Der Inhalt:
    Der Roman beginnt mit einer Reise, die ein wenig Gänsehaut verursacht. Helena wird freiwillig oder sagen wir so - nicht ganz, in eine Kutsche verfrachtet und fährt mit dem Diener Limousin nach Deventer. Der Leser ist hier schon gefordert und fragt sich was hier passiert ist. Hat aber nach kurzer Zeit schon raus, das Helena, die Magd, in anderen Umständen ist. Kurz gesagt, sie ist schwanger.
    Die Geschichte geht dann ein Jahr zurück und beginnt mit dem Kennenlernen von René Descartes und Helena Jans van der Storm. Eine Liebe die zu dieser Zeit nicht sein darf, aber trotzdem passiert.
    Man versinkt beim Lesen in den Roman und ist in einem Jahrhundert gestrandet, wo ein Mädchen, dass aus ärmlichen Verhältnissen kommt noch weniger als nichts zählt. Aber Helena, die in Armut aufgewachsen ist, kann eines zu dieser Zeit, lesen und schreiben. Sie hat das Glück eine Anstellung als Magd bei einem Buchhändler zu bekommen, Mr. Sergeant. Dort konnte sie neben ihrer Arbeit als Magd, weiter ihrer Beschäftigung nachgehen, lesen und schreiben. Eines Tages erwähnt Mr. Sergeant, dass er demnächst einen Gast erwartet, der einen längeren Aufenthalt in Amsterdam in Erwägung zieht. Mr. Sergeant ist sehr stolz, das Europas aufstrebender Philosoph René Descartes in seinem Haus für längere Zeit Gast sein wird. Helena wurde angewiesen in Monsieur zu nennen, was für Helena auch kein Problem ist. Das einzige Problem das sie hat ist Limousin, den Diener von Renè. Ihn findet Helena furchtbar. Der Leser ist geneigt, Limousin auch nicht sympatisch zu finden, aber da muss sich jeder sein eigenes Urteil bilden.
    Resümee:
    Ein Roman für eine Frau, die nicht in dieses Holland der 1630er Jahre passt. Helena ist für diese Zeit sehr emanzipiert, wenn man von Emanzipation sprechen darf. Sie kann lesen und schreiben, lernt noch einige Dinge mehr, lebt und meistert ihr Schicksal so gut es geht. Setzt sich in der von Männern dominierten Welt durch . Ich persönlich finde diesen Roman sehr gut und kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen. Es hat sehr viel Spaß gemacht sich auf die Zeitreise in das 17.Jahrhundert zu begeben und dabei froh zu sein, in der Jetztzeit zu leben.
    Vielen Dank an die Autorin für einen gelungen Roman.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Tilda Apfelkern - Rezepte zum Glücklichsein

Andreas H. Schmachtl

5 Sterne
(1)
Buch

Statt 14.99

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 01.06.2016
lieferbar

Kosmos Baumführer für unterwegs

Joachim Mayer

4.5 Sterne
(7)
Buch

Statt 9.99

3.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 06.02.2013
lieferbar
Buch

Statt 19.95

9.99 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2015
lieferbar

Tilda Apfelkern - Meine ersten Wörter, 4 Bde.

Andreas H. Schmachtl

5 Sterne
(2)
Buch

Statt 9.99

3.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 10.06.2016
lieferbar
Buch

Statt 15.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2017
lieferbar

Das große Buch der Dinosaurier

Juan C. Alonso, Gregory S. Paul

5 Sterne
(6)
Buch

Statt 24.95

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 04.10.2017
lieferbar

Statt 24.95

7.99

In den Warenkorb
lieferbar

Sterben

Cory Taylor

4.5 Sterne
(3)
Buch

Statt 18.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 10.02.2017
lieferbar

Rom

Katie Caldesi, Giancarlo Caldesi

0 Sterne
Buch

Statt 24.95

7.99 *

In den Warenkorb
lieferbar

Spinnen haut ab!

Catherine Leblanc

5 Sterne
(1)
Buch

Statt 9.90

3.99 *

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt 39.95

9.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 20.06.2017
lieferbar

Hermann Hesse Kalender 2021

Hermann Hesse

5 Sterne
(3)

Statt 20.00

9.99

In den Warenkorb
lieferbar

Psychologie

Michael S. Gazzaniga, Todd Heatherton, Diane Halpern

5 Sterne
(1)
Buch

Statt 49.95

14.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 14.08.2017
lieferbar

Würfel-Poker

Reiner Knizia

0 Sterne

Statt 9.95

3.99

In den Warenkorb
lieferbar

Helle und der Tote im Tivoli

Judith Arendt

0 Sterne
Buch

Statt 16.00 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Das Fundament der Ewigkeit

Ken Follett

4.5 Sterne
(48)
Buch

Statt 36.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 12.09.2017
lieferbar

Pfannen-Kuchen

Jasmin Schlaich

4 Sterne
(1)
Buch

Statt 14.99

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 25.01.2017
lieferbar

Masuren

Dirk Bleyer, Mia Raben

4 Sterne
(2)
Buch

Statt 39.99

19.99 ***

In den Warenkorb
Erschienen am 05.10.2015
lieferbar
0 Gebrauchte Artikel zu „Worte in meiner Hand“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung