Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen, Leigh Bardugo

Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Roman

Leigh Bardugo

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen".

Kommentar verfassen
"Absolut großartig, für alle Wonder Woman-Fans und für alle, die bislang nicht auf Superhelden standen." Kirkus Review

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch18.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93561277

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Meliha K., 11.02.2018

    Spannendes Jugendbuch mit taffen Helden

    Diana geht es gerade nur um den Wettlauf auf ihrer Insel, bei dem sie ihren Amazonenschwestern beweisen will, dass sie ihnen ebenbürtig ist. Doch als sie ein untergehendes Schiff am Horizont erblickt und einen Schrei hört, muss sie ihr Rennen unterbrechen und rettet Alia aus dem Wrack, obwohl Sterbliche auf Themyscira streng verboten sind. Doch dann geschehen auf der Insel höchst seltsame Sachen - denn Alia ist eine Kriegsbringerin und ihre Existenz stürzt die Welt in den Krieg. Damit das Mädchen nicht sterben muss, um den Krieg zu verhindern, entscheidet Diana sich, Alia zu helfen, diesen Fluch loszuwerden und landet mit ihr in New York, wo schon Feinde lauern, die Alia aus dem Weg räumen wollen ...

    Cover und Titel
    Die Cover der bisher enthüllten DC Icons Bücher gefallen mir sehr gut und sie sind auch schön einheitlich. Man sieht schon, dass es um die DC Helden geht, denn ihre Logos beziehungsweise Markenzeichen sind groß drauf abgebildet. Auch die Gesichter im Schatten mag ich.
    Mir gefällt der englische Untertitel bei Wonder Woman etwas besser, da es in diesem auch um Alia geht, die ja auch ein sehr wichtiger Charakter ist und die Handlung dieses Buches bestimmt.

    Protagonisten
    Diana wird nicht von allen Amazonen voll akzeptiert da sie nicht kampferfahren ist so wie sie. Sie ist in ihren Augen noch ein Kind und da sie auch noch die Prinzessin ist, wird sie manchmal anders behandelt und das macht Diana sehr zu schaffen. Sie wird als die schwächste Kämpferin angesehen, darum will sie sich beim Wettlauf beweisen, aber da kommt dann ja etwas dazwischen.
    Sie hat ein gutes Herz und möchte das arme Mädchen auf keinen Fall sterben lassen, während viele Amazonen Alia einfach getötet hätten, weil ihnen ein Menschenleben auch nicht so viel bedeutet. Diana hingegen riskiert ihr eigenes Leben und ihre Zukunft als Amazone, um die Menschen zu retten, ohne Alia dafür opfern zu müssen.
    Diana ist sehr schlau und stark, da sie gut ausgebildet wurde. So kennt sie viele Dinge aus der Welt der Sterblichen theoretisch, aber ist dennoch überrascht, wenn sie ihr begegnen. Das war meist ganz lustig, vor allem, wenn sie Dinge als ganz normal empfand, die in New York eher seltsam sind, zum Beispiel in ihrem anscheinend eher knappe Amazonenoutfit rumzulaufen. Da war sie verwundert, warum andere komisch auf sie reagieren.

    Alia, eine wohlhabende afroamerikanische Halbgriechin, wurde ihr ganzes Leben lang gut behütet. Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich ihr älterer Bruder Jason um sie und bewacht eigentlich jeden ihrer Schritte, da er ziemlich paranoid ist. Sie wollte einmal etwas alleine tun und ist in Istanbul an Bord dieses Schiffes gegangen um an einer Forschungsreise teilzunehmen. Sie ist eigentlich ein ganz durchschnittliches Mädchen, bis sie dann von dem Fluch der Kriegsbringerinnen hört. Durch ihre bloße Existenz werden Kriege geführt, ohne dass sie etwas Falsches getan hätte. Diese Last liegt ihr schwer auf den Schultern und sie hat furchtbare Schuldgefühle deswegen, auch wenn sie noch nicht alles begreift. Sie ist mutig und bereit, alles zu tun, um diese Kriege zu verhindern.

    Handlung und Schreibstil
    Es ist eben eine Wonder Woman Geschichte in ein Jugendbuch gepackt. Da die Amazonen mit griechischen Sagen zu tun haben, wirkte es insgesamt sehr wie ein Buch, in dem es einfach um griechische Mythologie geht. Griechische Helden, die Amazonen und die Götter - aber was unterschied es von den anderen? Man kennt halt Diana von Themyscira, die eine Superheldin ist, der die Sterblichen nicht egal sind und die sich in der normalen Welt als Diana Prince ausgibt. Aber es gibt auch viele Unterschiede zur bekannten Wonder Woman - die hier eben immer Diana heißt und noch jugendlich ist.

    Ich muss sagen, es hat mir gut gefallen, ob Wonder Woman oder nicht. Ich mag ja griechische Mythologie sehr gerne und die Geschichte bot ein interessantes, spannendes Jugendbuch mit einer Menge Action und auch einigen tiefsinnigen Zitaten.

    Fazit
    "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" hat mir sehr gut gefallen. Selbst ohne die berühmte DC-Figur haben wir hier ein spannendes und schönes Jugendbuch, in dem griechische Sagen eine Rolle spielen. Wer sowas mag, wird auch dieses Buch mögen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    booklover2011, 07.02.2018

    Cover:
    Das Cover wurde vom amerikanischen Original übernommen und zeigt Diana als Wonder Woman.

    Inhalt:
    Die 17-jährige Diana lebt mit ihrer Mutter, Königin Hippolyta, und den Amazonen auf der Insel Themyscira. Im Gegensatz zu den anderen Amazonen ist Diana nicht im Kampf gestorben und auf der Amazoneninsel gelandet, sondern wurde von ihrer Mutter aus Ton und dem innigen Wunsch nach einem Kind erschaffen. Durch diese Umstände fühlt sie sich anders als die anderen Amazonen und wird von einigen auch so behandelt, da sie sich nicht im Kampf als Amazone bewiesen hat.

    Eines Tages verunglückt ein Schiff vor der Insel und Diana rettet die einzige Überlebende Alia, obwohl es verboten ist Menschen auf die Insel zu bringen. Vom Orakel erfährt Diana, dass Alia von Helena von Troja abstammt und eine Kriegsbringerin ist. Sobald sie 17 Jahre alt ist und ihre volle Macht erhält, wird sie einen Weltkrieg auslösen, so wie andere Kriegsbringerinnen vor ihr. Deswegen wurden auch Mordanschläge auf Alia verübt, um dies zu verhindern. Doch Diana möchte Alia und die Welt retten und begibt sich mit ihr gemeinsam auf eine gefahrvolle Reise, um sie zu einer Quelle zu bringen, die Alia und ihre Nachkommen von ihrer zerstörerischen Macht heilen kann. Doch ihre Feinde sind ihnen dicht auf den Fersen…

    Der Schreibstil liest sich leicht flüssig. Diana ist ein sehr sympathischer und starker Charakter, die mit sich ringt, dass sie anders als die restlichen Amazonen ist, und sucht ihren Platz in der Welt. Sie ist auch sehr ehrlich und muss unter Menschen feststellen, dass diese lügen.

    Fazit:
    Ein wundervolles und spannendes Lesevergnügen. Man begleitet Diana bei ihrer ersten Reise in die Welt der Menschen, die sie nur aus Büchern und Erzählungen der anderen Amazonen kennt. Ich freue mich auf die weiteren Geschichten aus dem DC Universum.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating