JOKERS und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Wer war Alice

Roman. Deutsche Erstausgabe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Alice Salmon war erst 25 Jahre alt, als sie eines Morgens leblos im Fluss gefunden wurde. Eigentlich wollte sie am Abend zuvor nur Freunde treffen, stattdessen durchlebte sie die letzten Stunden ihres Lebens. Aber was ist passiert? Ist sie wirklich...
Leider schon ausverkauft
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5938857

Buch 14.99
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Leider schon ausverkauft
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5938857

Buch 14.99
Alice Salmon war erst 25 Jahre alt, als sie eines Morgens leblos im Fluss gefunden wurde. Eigentlich wollte sie am Abend zuvor nur Freunde treffen, stattdessen durchlebte sie die letzten Stunden ihres Lebens. Aber was ist passiert? Ist sie wirklich...
Kommentare zu "Wer war Alice"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    12 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susi Aly -., 31.03.2016 bei Weltbild bewertet

    Die Meinungen über dieses Buch gehen ja doch stark auseinander, daher war ich sehr gespannt wie es mir gefallen würde.
    Ich war ganz überrascht über den Aufbau dieses Buches. Denn es ist nicht wie so oft, wie ein ganz normaler Roman gehalten.
    Es sind eher alles Einträge aus verschiedenen Zeitebenen. Sprich Tweets, Facebookeinträge, Briefauszüge oder aber auch Tagebucheinträge von Alice. Natürlich gibt es daneben auch noch SMS und Nachrichten der Voicemail.
    Dieses Buch beschäftigt sich damit, wer Alice eigentlich war.
    Anfangs erschien mir alles noch etwas wirr.
    Alice ist kompliziert, ich konnte erst nach und nach ein Draht zu ihr aufbauen.
    Aber sie erschien mir sogleich ziemlich traurig, einsam, depressiv und doch ziemlich extravagant.
    Man lernt Alice mithilfe ihrer Mitmenschen kennen.
    So führt z.b. ihre beste Freundin Megan nach ihrem Tod einen Blog, der sich mit Alice´ Tod beschäftigt.
    Aber man erfährt auch noch einiges über ihre Familiengeschichte, die mich doch ziemlich erschüttert und aufgewühlt hat.
    Wer mir immer wieder Rätsel aufgab, war Professor Jeremy Cooke. Mir war nicht ganz klar, worauf das Ganze hinausläuft und wie weit er da mit drinsteckt.
    Doch nach und nach kristallisierte sich langsam ein Bild heraus.
    Auch wenn man sich ein recht gutes Bild von Alice machen kann, so erfährt man gleichzeitig doch viel zu wenig von ihr.
    Dennoch hat sie mich auf ihre eigene Art und Weise berührt und gefesselt.
    Ihre Traurigkeit hat auch mich runtergezogen. Auch ihre Depressionen waren sehr gut spürbar für mich.
    Das ganze Geschehen ist durchzogen von Wut und Verzweiflung, daß macht das Ganze sehr drückend und das spürt man auch.
    Dennoch fand ich es überaus interessant und facettenreich, auch wenn sich mitunter ein paar Längen einschleichen.
    Die Abgründigkeit die hinter all dem steckt, nimmt immer klarere Formen an und das Grauen macht sich einfach bemerkbar.
    Interessant fand ich wie gut die Mitmenschen eigentlich Alice kannten.
    Da stellte sich mir unweigerlich die Frage, ob man den Menschen nur das zeigt, was sie sehen wollen.
    Auch wenn man denken könnte es wäre alles vorhersehbar, ja auch ich hatte meine Verdächtigen.
    So war es das dann doch nicht.
    Die Autorin wartet hier mit einer Wendung auf, die mich wirklich entsetzt und erschüttert hat.
    Damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet.
    Schlussendlich finde ich es ein sehr gelungenes Werk, das nicht durch atemlose Spannung punktet. Viel mehr ist es sehr eindringlich, emotional und mit einer Ruhe gezeichnet, die das Ganze umso fesselnder macht.

    Das Buch ist in 6 Teile gegliedert, die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
    Die Charaktere sind recht gut gezeichnet, so das man sich ein gutes Bild machen konnte.
    Es hätte jedoch gern noch etwas tiefgründiger sein dürfen, für mich blieben einfach noch Fragen offen, was ich doch recht schade fand.
    Der Schreibstil der Autorin ist leicht und stark einnehmend, aber auch mitreißend gehalten .
    Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.

    Fazit:
    Ein Roman der vor allem durch seine Erzählweise in Form von Emails, SMS oder auch Blog- und Tagebucheinträgen punktet.
    Die Geschichte ist sehr vielschichtig und eindringlich gehalten.
    Es hat mich ergriffen, die düstere und drückende Atmosphäre drückt genau das aus, worum es bei Alice geht.
    Ich denke, entweder mag man dieses Buch oder nicht. Ich mag es definitiv.
    Eine klare Leseempfehlung.
    Ich vergebe 4 von 5 Punkten, weil es noch Schwachstellen aufweist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    8 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Beate H., 17.04.2016 bei Weltbild bewertet

    Ich habe mir bei diesem Buch sehr schwer getan beim Lesen. Insgesamt ein ganz eigenartiger Schreibstil, bei dem ich nie richtig "rein gekommen" bin. Es war aber auch faszinierend bzw. nachdenklich, wie man durch diverse Einträge in den digitalen Medien und Sammeln von Informationen, das Leben nachrecherchieren konnte, in diesem Fall wurde damit immerhin das Verbrechen aufgeklärt.
    In der Mitte fand ich es dann spannend und auch das Ende war für mich überraschend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Briggs v., 16.04.2016

    Der Professor und das Puzzle "Alice":

    Eine junge Frau stirbt, und ein Mensch, der ihr nahesteht, versucht, sie ein bisschen unsterblich zu machen und Informationen über sie zusammenzustellen..

    Bis zum Schluss soll der Leser nicht nur dessen Rolle in ihrem Leben hinterfragen, sondern auch daran rätseln, wie genau sie zu Tod kam – war es Unfall, Selbstmord, wurd sie getötet?
    In diesem Buch soll es darum gehen [Zitat S.38]
    "Einen Menschen aus solchen flüchtigen Splittern wieder zusammenzusetzen?"

    Was in den ersten Kapiteln fasziniert: Es geht nur um ihr Leben, kein bisschen um ihren Tod. Was für ein Thriller wird es noch werden?
    Fragment folgt auf Fragment, Tagebucheinträge, Internetschnipsel, Briefe in nicht chronologischer Reihenfolge ziehen sich zusammen wie eine Schlinge. Ist eine Bedrohung real? Sind es nur leere Worte?

    Die Briefe des Professors, der dieses Buch über die Verstorbene zusammenstellt, nehmen immer mehr Platz ein.
    Genau hierfür ziehe ich einen Punkt ab: Wir lernen ihn besser kennen als die Person, nach der das Buch benannt ist. Dennoch haben diese Briefe einen bestimmten Sinn:
    Immer wieder gibt es ganz nebenher Hinweise zu Stellen, die vorher nicht zusammenpassten. Wirklich ein Puzzle.
    Die Zeitsprünge sind anfangs schwer zu verfolgen; später waren die Teile leichter einzuordnen. Der Glaubwürdigkeit des Buchs hätte es gut getan, hätten nicht fast alle, deren Schriftstücke es ins Buch geschafft haben, in ihren Briefen dauernd die wörtliche Rede benutzt – für die Lesbarkeit allerdings war dies von großem Vorteil.
    Mir hat das Buch gut gefallen; ich habe mit Scharfsinn versucht, des Rätsels Lösung vorher aufzudecken, und es ist mir nicht gelungen; der Leser wird mehrmals auf falsche Fährten gesetzt.

    Viele Bruchstücke ergeben ein Ganzes nur, wenn sie richtig herum gedreht werden. Faszinierendes Spiel mit Wahrheit und Glauben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Tilda Apfelkern. Zimtstern und Mandelkern

Andreas H. Schmachtl

5 Sterne
(8)
Buch

Statt 14.99

4.99 *

In den Warenkorb
lieferbar

Das verrückte Mathe-Comic-Buch

Gert Höfner, Siegfried Süßbier

5 Sterne
(2)
Buch

Statt 24.95 11

9.99 3

In den Warenkorb
Erschienen am 04.04.2019
lieferbar
Hörbuch

Statt 10.00

3.99

Vorbestellen
Erschienen am 26.09.2018
Voraussichtlich lieferbar ab 04.12.2020
Buch

Statt 9.99

3.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 05.10.2017
lieferbar
Buch

Statt 14.99

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 25.07.2016
lieferbar

Weihnachtsgruß

H. C. Andersen, Elizabeth von Arnim, W. Busch, E. Ebel, A. Gryphius, T Hardy, H. Heine, Selma Lagerlöf, M. Luther, M. v. Schenkendorf, F. Schiller, Julius Stinde, Ludwig Thoma

5 Sterne
(2)
Hörbuch

14.95

Vorbestellen
Erschienen am 01.09.2016
Jetzt vorbestellen

Weihnachten in Haus Nummer 24

Bettina Goldner

0 Sterne
Buch

Statt 15.00

2.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 15.09.2017
lieferbar

Ein Jahr auf Fern Verrow

Jane Scotter, Harry Astley

0 Sterne
Buch

Statt 34.95

6.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2016
lieferbar

What if?

Randall Munroe

0 Sterne
Buch

Statt 25.00 5

9.99 4

In den Warenkorb
lieferbar

Ist das ein Witz? Die große Box für die ganze Familie, 4 Audio-CDs

Guido Cantz, Hellmuth Karasek, Eckart von Hirschhausen, Ralph Caspers, Jürgen von der Lippe

5 Sterne
(1)
Hörbuch

Statt 25.00

7.99

In den Warenkorb
Erschienen am 23.09.2019
lieferbar
Buch

Statt 8.80

3.99 *

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

3.99 *

Erschienen am 02.10.2017
Leider schon ausverkauft

Winterzauber & Weihnachtsduft

Christiane Leesker

4 Sterne
(1)
Buch

Statt 24.95

7.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 09.08.2017
lieferbar
Buch

Statt 12.99

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 13.06.2018
lieferbar

Statt 22.00

9.99

In den Warenkorb
lieferbar
Hörbuch

Statt 10.00

3.99

In den Warenkorb
Erschienen am 25.10.2019
lieferbar

Das Einstein Enigma

J.R. Dos Santos

0 Sterne
Buch

Statt 18.50 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Wie Treibholz im Sturm

Daniela Ohms

5 Sterne
(1)
Buch

Statt 20.00 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Wer war Alice “
0 Gebrauchte Artikel zu „Wer war Alice“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung