JOKERS und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „OK”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
OK

Und Marx stand still in Darwins Garten

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
England, 1881. Zwei bedeutende Männer leben nur wenige Meilen voneinander entfernt: Charles Darwin in einem Pfarrhaus in Kent und Karl Marx mitten in London. Beide haben mit ihren Werken, der eine zur Evolution, der andere zur Revolution, die Welt für immer...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 100846997

Buch 11.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 100846997

Buch 11.00
In den Warenkorb
England, 1881. Zwei bedeutende Männer leben nur wenige Meilen voneinander entfernt: Charles Darwin in einem Pfarrhaus in Kent und Karl Marx mitten in London. Beide haben mit ihren Werken, der eine zur Evolution, der andere zur Revolution, die Welt für immer...
Mehr Bücher des Autors
Hörbuch

13.00

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

22.00

Vorbestellen
Erschienen am 01.09.2018
Jetzt vorbestellen
Kommentare zu "Und Marx stand still in Darwins Garten"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 3 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    steffi k., 11.08.2017 bei Weltbild bewertet

    Als Buch bewertet

    Durchaus interessante Konstellation
    Zwei Große der Geschichte auf dem Cover: zwei interessante sehr unterschiedliche Charaktere. Sie leben im Frühjahr 1881 in London nur wenige Meilen voneinander entfernt. Es handelt sich um Charles Darwin und Karl Marx.
    Beide haben mit ihren Werken die große Welt verändert, aber ihre kleine , private Welt ist schwierig.
    Darwin , der den Schöpfer abgeschafft hat , wird missverstanden und forscht inzwischen still am… Regenwurm.
    Marx dagegen grollt der Welt lauthals und sucht nach einem handlungswilligen Proletariat – bisher vergebens .
    Eines Abends begegnen sich die beiden bei einem Dinner. Das Gespräch kreist um Gott und soziale Gerechtigkeit, aber es endet unerfreulich.
    Nichtsdestotrotz sind die Beiden sich gar nicht so unähnlich.
    Ich habe vor nicht allzu langer Zeit die Doppelbiografie des Mathematikers und Geodäten Carl Friedrich Gauß und des Naturforschers Alexander von Humboldt gelesen . Auch hier handelt es sich um Fiktion; die beiden trafen sich ebenso wenig wie Marx und Darwin. Deshalb erwartete ich Ähnliches von Ilona Jergers Roman.
    Leider ist es ihr nicht ganz gelungen , die biografischen Fakten in einem lesenswerten Roman zu verarbeiten.

    Ilona Jerger hat ausgezeichnet recherchiert, aber thematisch schafft sie es nicht Marx und Darwin in den gesellschaftlichen Umbrüchen der Zeit zu sehen , sondern das Verhältnis zur Kirchen und die eigene Gesundheit stehen zu sehr im Vordergrund.
    Das Spannende des Romans lässt sich von mir an der dritten Person _eine Art Vermittler- festmachen. Es handelt sich um Thomas Beckett - Leibarzt beider Wissenschaftler Er stellt das ausgleichende Moment dar.
    Der Schreibstil geht mit dem Inhalt nicht konform. Die Sätze sind oft kurz und wie abgehackt.
    Die Autorin ist bin der Sparte der Sachbücher sicher eher zu Hause.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    forti, 07.08.2017 bei Weltbild bewertet

    Als bewertet

    Ilona Jerger hat sich in ihrem Roman viel vorgenommen: wissenschaftliche und historische Fakten in einen unterhaltsamen Roman zu verpacken, ist keine einfache Aufgabe - in meinen Augen ist ihr der Spagat zwischen Unterhaltung und Fakten bedingt gelungen.

    London, Ende des 19. Jahrhunderts. Zwei prägende Männer der Zeit - Charles Darwin und sein Vornamensvetter Karl Marx - verbindet einiges: beides wissenschaftliche Vordenker, die sowohl von diversen Wehwehchen als auch von einer Schreibblockade geplagt sind. Erstaunlicherweise haben sie sich in der Realität nie persönlich kennengelernt.
    Die hier thematisierte fiktive Begegnung der beiden, die dem Buch seinen Titel gibt und auf die die Geschichte hin arbeitet, verläuft in meinen Augen dann eher unspektakulär. Es bleibt bei einem einmaligen Abendessen der beiden - den Eklat sehe ich hier nicht.

    Die Autorin verliert sich manchmal in Details. Das mag manchen​ Lesern gefallen, ich fand es eher ermüdend. Ilona Jerger umkreist hierbei vorallem zwei Themen, die die beiden gealterten Wissenschaftler umtreiben: das Verhältnis zur Kirche und die eigenen körperlichen Leiden - für mich ehrlich gesagt nicht die Themen, über die ich bevorzugt lese. Ich glaube der Autorin, dass der Stoff gut recherchiert ist, aber mir sagt die Mischung von Realität und Fiktion nicht wirklich zu und außerdem ist es mir dann oft zu theoretisch bzw philosophisch für einen unterhaltenden Roman.

    Wer sich für die gesellschaftlichen Umbrüche des ausgehenden 19. Jahrhundert interessiert und gerne halbfiktive historische Romane liest, fühlt sich hier vielleicht besser unterhalten als ich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Herbstrose, 10.07.2017 bei Weltbild bewertet

    Als bewertet

    Kent, „Down House“, Frühjahr 1881. Wieder einmal erwacht Charles Darwin schweißgebadet. Alpträume stören seinen Schlaf, sein schlechtes Gewissen plagt ihn, seit er die Gesetze der Evolution entdeckt und somit den Glauben an den Schöpfer verloren hat. Er ist jetzt 72 Jahre alt und fürchtet, nach seinem Ableben als „Gottesmörder“ in die Geschichtsbücher einzugehen. Die Folgen davon sind chronische Migräne, ausgeprägte Übelkeit und unerträgliche Flatulenzen, die auch die regelmäßigen Besuche seines Arztes Doktor Beckett nur unzureichend lindern können. So widmet er sich nächtelang seinem Experiment zur Erforschung des Regenwurms – seiner Frau Emma wäre es lieber, er würde sich wieder Gott zuwenden.

    Etwa 20 Meilen entfernt, in London, Maitland Park Road, leidet ein anderer Mann, Karl Marx. Der staatenlose Immigrant aus Deutschland hadert mit seinem Schicksal. Die Arbeit am 2. Band von „Das Kapital“ geht nur schleppend voran, seine finanzielle Lage ist beschämend, die Revolution will und will nicht kommen, das Wetter in England ist ihm zu nass und zu kalt, und jetzt ist er auch noch ernsthaft krank. Der 63jährige liegt mit schwerer fiebriger Bronchitis danieder, sein gut betuchter Freund Friedrich Engels schickt ihm Doktor Beckett.

    Der Arzt ist fasziniert von seinen beiden Patienten, dem Juden und Rabbiner-Enkel Marx und dem ehemaligen Theologie-Studenten Darwin, von ihren Theorien und Denkweisen. Es bleibt nicht aus, dass er bei dem einen über den anderen spricht und dabei feststellt, dass sie mehr Gemeinsamkeiten haben, als sie sich eingestehen wollen. Bei einem abendlichen Dinner kommt es zum Treffen, das mit einem Eklat endet …

    Die Autorin Ilona Jerger hat Politologie und Germanistik studiert, war von 2001 bis 2011 Chefredakteurin der Zeitschrift „natur“ und lebt als freie Journalistin und Autorin in München. Dem Roman „Und Marx stand still in Darwins Garten“ liegt eine intensive Recherche vor Ort zugrunde, Darwins Briefe und der Briefwechsel zwischen Marx und Engels wurden ebenfalls hinzu gezogen. Historische Fakten wurden nicht verändert, allerdings sind sich Darwin und Marx nie begegnet und Doktor Beckett gab es nicht. Tatsächlich hat Marx jedoch an Darwin ein Exemplar von „Das Kapital“ mit einer sehr wertschätzenden Widmung geschickt, für welches sich Darwin seinerseits mit einem höflichen Brief bedankte. Das Buch steht heute noch in Darwins Arbeitszimmer in „Down House“, das sich im Besitz von „English Heritage“ befindet und der Öffentlichkeit zugänglich ist.

    Ein informativer Roman, in dem die Autorin ihre Erzählkunst mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Erkenntnissen verbindet und das Portrait zweier bedeutender Männer des 19. Jahrhunderts zeichnet. Ihr Schreibstil ist klar und flüssig, gut und schnell lesbar, und von beeindruckender Präzision. Der Leser erfährt Einzelheiten aus Darwins jungen Jahren, über seine gefahrvollen, abenteuerlichen Reisen, bei denen er Erdbeben, Vulkanausbrüche und Tsunamis erlebte, und erhält Einblick in seine vielfältigen Forschungen. Dass Karl Marx aus einer Rabbinerfamilie aus Trier stammt ist ebenso interessant zu lesen wie, dass bei seiner Beerdigung Engels die Grabrede hielt und Wilhelm Liebknecht einen Kranz mit roter Schleife nieder legte.

    Fazit: Ein humorvolles Portrait zweier großer Männer – für den interessierten Leser ein Gewinn.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Der Wortschatz

Elias Vorpahl

5 Sterne
(16)
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 01.12.2018
lieferbar

Als die Tage nach Zimt schmeckten

Donia Bijan

4.5 Sterne
(53)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 06.07.2018
lieferbar

Alte Sachen

Markus Flohr

0 Sterne
Buch

Statt 19.95 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Sommerspiel

Paolo Maurensig

0 Sterne
Buch

Statt 20.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 19.08.2016
lieferbar

Licht

Anthony McCarten

0 Sterne
Buch

Statt 24.00

6.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 22.02.2017
lieferbar

Die Badende von Moritzburg

Ralf Günther

3 Sterne
(1)
Buch

Statt 15.00 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Ida

Katharina Adler

0 Sterne
Buch

Statt 25.00 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

22.00

Vorbestellen
Erschienen am 01.09.2018
Jetzt vorbestellen

Die Schlange von Essex

Sarah Perry

4 Sterne
(1)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 15.04.2019
lieferbar

Revolution im Herzen

Claudia Beinert, Nadja Beinert

4.5 Sterne
(35)
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erscheint am 02.11.2020
lieferbar

Unsheltered

Barbara Kingsolver

0 Sterne
Buch

9.00

In den Warenkorb
Erschienen am 06.06.2019
lieferbar

Unsheltered

Barbara Kingsolver

0 Sterne
Buch

16.70

Vorbestellen
Erschienen am 18.10.2018
Jetzt vorbestellen

Revolution im Herzen

Claudia Beinert, Nadja Beinert

4.5 Sterne
(47)
Buch

19.99

In den Warenkorb
Erschienen am 03.04.2018
lieferbar

Die Schlange von Essex

Sarah Perry

4 Sterne
(26)
Buch

24.00

In den Warenkorb
Erschienen am 29.09.2017
lieferbar

Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste

Philipp Schwenke

4 Sterne
(37)
Buch

23.00

In den Warenkorb
Erschienen am 07.09.2018
lieferbar

Die Geistesbrüder

Klaus Funke

5 Sterne
(1)
Buch

19.95

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen

November 1918

Alfred Döblin

0 Sterne
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 23.10.2013
lieferbar

Der falsche Karl Valentin

Martin Meyer

4.5 Sterne
(7)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 08.07.2020
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Und Marx stand still in Darwins Garten “
0 Gebrauchte Artikel zu „Und Marx stand still in Darwins Garten“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung