Someone New

Roman

Laura Kneidl

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Someone New".

Kommentar verfassen
Ich mache mir ständig Gedanken darum, was andere Menschen von mir denken. Wen sie in mir sehen. Aber nicht bei dir. Bei dir kann ich ganz ich selbst sein.

Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6027221

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Someone New"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 11.02.2019

    Laura Kneidl - Someone New

    Schwarz oder rot?
    Micah kommt aus reichem Hause und als sie auf Julian trifft, der bei einer Party ihrer Eltern kellnert und über Farben diskutiert, will sie sich eigentlich nur für seine Freundlichkeit bedanken, jedoch geht das mächtig schief, als sie von ihrer Mutter erwischt wird. Julian verliert seinen Job und Micah kann sich nicht mal entschuldigen, bis ein Zufall dafür sorgt, dass sie beide Nachbarn werden.
    Julians Mitbewohner freunden sich sofort mit Micah an, doch er selbst ist weiterhin freundlich distanziert.
    Micah hat nicht vor aufzugeben. Sie sucht seine Nähe und nervt ihn sogar mit schlechten Witzen. Endlich scheint das Eis gebrochen zu sein, Julian nimmt sie sogar mit in seine Vorlesung, denn die kunstbegeisterte Micah studiert ihren Eltern zuliebe Jura, damit sie später in die Kanzlei einsteigen kann.
    Sobald es jedoch persönlich wird, zieht sich Julian zurück, denn was Micah nicht ahnt... er hat ein Geheimnis und kann nicht darüber sprechen...

    Ich kenne von der Autorin bereits einige Bücher und obwohl ich diese schon sehr toll fand, hat mich "Someone New" absolut überrascht und berührt. Ich hatte mir im Vorfeld verboten, irgendwelche Infos über das Buch zu lesen, außer natürlich die Leseprobe, und darüber bin ich sehr froh, denn so konnte ich die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite genießen und vor allem hat mich das "Geheimnis" tatsächlich überraschen können. Deswegen an dieser Stelle ein Rat: Buch lesen und sich auf keinen Fall spoilern lassen!

    Der Erzählstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen: lockerleicht, berührend, emotional und eine gute Portion Humor durfte ebenfalls nicht fehlen. Selten habe ich bei zwei Protagonisten so mitgefiebert, wie mit Micah und Julian und selten lag ich so falsch, was das Geheimnis betraf. Die Autorin führt uns auf geschickten Irrwegen mit vielen Überraschungen und abwechslungsreichen Wirrungen durch eine sehr schöne, romantische und berührende Geschichte mit vielen Geheimnissen und sogenannten "Tabuthemen", die in der heutigen Zeit einfach keine mehr sein sollten. Liebe ist Liebe, und die sollte stets ohne Vorurteile sein. Doch genau damit hat Micah, deren Bruder homosexuell ist, oder auch die Nachbarn Cassie und Aurie zu kämpfen. Das Unverständnis sogar der Eltern oder Freunde macht mich einfach nur betroffen und traurig und Julian mit seinem Geheimnis steht für eine lange Zeit komplett allein da.
    Genau diese Konfliktsituationen wurden von der Autorin hervorragend herausgearbeitet, sie wirkten so realistisch und bedrückend, als würde ich mitten in der Story drin stehen. Aktueller könnte die Thematik gar nicht sein.

    Die Charaktere wirken allesamt sehr lebendig und facettenreich, realitätsnah und authentisch. Jede Figur hat ihre "guten" und ihre "schlechten" Seiten.
    Nehmen wir Micahs Eltern, die den Bruder Adrian aufgrund seiner Homosexualität verstoßen haben: Einerseits lieben sie ihre Kinder, wollen die Nähe zu ihnen, nehmen sich trotz des stressigen Jobs die Zeit um mit ihren Kindern zu essen, zu reden, den Kontakt zu pflegen und ihnen eine gute Ausbildung zu bezahlen, andererseits macht das kleinkarierte Denken und das Unvermögen darüber hinwegzusehen, dass Adrian einen Freund hat, sie für alle Argumente taub, verstoßen ihn und wollen keinen Kontakt mehr, bis er wieder "normal" ist. Denn schließlich könnten sie durch diese "Geschichte" wichtige Kunden bzw. Mandanten verlieren.
    Micah selbst will ihre Familie zusammenhalten und ist gekränkt, dass Adrian sich monatelang nicht bei ihr meldet. Als auch Julian sich immer wieder von ihr distanziert, übt sie Druck auf ihn aus, will das er sich ihr öffnet. Einerseits verständlich, andererseits finde ich, dass sie nach so kurzer Zeit nicht das Recht hat, ihn so dermaßen zu bedrängen. Dennoch... Micah war mir schnell sympathisch, der erste Eindruck der verwöhnten Göre konnte sich zu keiner Zeit bestätigen, sie war herzlich und tough, liebt ihre Graphic novels, ist rebellisch, aber sie hat auch eine zerbrechliche Art an sich. Sie kämpft wie eine Löwin für die Menschen die sie liebt und das ist bemerkenswert.
    Noch besser hat mir allerdings Julian gefallen. Eine Sahneschnitte, klug, sexy, verschmitztes Lächeln aber auch er versteckt sich hinter eine Schutzmauer, die nur sehr schwer zu durchbrechen ist. Verständlich, wenn man sein Geheimnis kennt. Und gerade das macht mich so traurig, dass er aufgrund seines Geheimnisses so gemieden, beschimpft und verachtet, ja sogar geschlagen wurde. Die Entwicklung die er im Buch durchmacht und die Dynamik zwischen ihm und Micah hat mir sehr gut gefallen.

    Die Schauplätze wurden ebenfalls bildlich beschrieben, sodass ich mich in Mayfield richtig wohl gefühlt habe.

    Ich kann diesen berührenden, romantischen Roman auf jeden Fall weiter empfehlen. Kurzweilig, mitreißend und zauberhaft erzählt die Autorin von einer Liebe, die alle Hürden überwindet. Einfach fantastisch.

    Das Cover mit seinen dezenten Farben ist ein sehr schöner Hingucker.

    Fazit: wundervolle, berührende und zauberhafte Liebesgeschichte. 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Someone New“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating