Raum

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Jack ist fünf Jahre alt und sein Leben besteht nur aus 12 m2. Und seiner Ma, mit der er seit seiner Geburt in diesem Zimmer lebt. Doch dann wagen die beiden die Flucht... Ein bewegendes Meisterwerk der Bestseller-Autorin Emma Donoghue!
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5532976

Buch11.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5532976

Buch11.00
In den Warenkorb
Jack ist fünf Jahre alt und sein Leben besteht nur aus 12 m2. Und seiner Ma, mit der er seit seiner Geburt in diesem Zimmer lebt. Doch dann wagen die beiden die Flucht... Ein bewegendes Meisterwerk der Bestseller-Autorin Emma Donoghue!

Kommentare zu "Raum"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    gagamaus, 20.02.2015

    Dieses Buch ist wirklich etwas ganz Ungewöhnliches. Einmal ist hier der Erzähler, der im Buch gerade fünf Jahre alt geworden ist und neben seinem kindlichen Tonfall auch noch das Handicup hat, dass er noch nie ausserhalb des Raums war und deshalb ein etwas verzerrtes Bild von der "echten" Welt hat. Und zu anderen ist es natürlich die Geschichte an sich, die von einer jungen Frau handelt, die mit Anfang 20 entführt und dann über Jahre in einem Schuppen festgehalten wird, wo sie jede Nacht ihrem Peiniger ausgeliefert ist und dort auch ein Kind zur Welt bringt, welches dann mit ihr fünf Jahre in dem einen Raum lebt.

    Das Buch ist in 3 Phasen zerteilt. Zum einen die Zeit im Raum, in der der Leser erfährt, wie die Frau versucht ihrem Kind die Welt in diesem einen Raum zu erklären und durch Weglassen und Schönreden ein einigermaßen erträgliches Leben zu schaffen. Der auf das Minimum reduzierte Alltag - kein Spielzeug, schlechtes Essen, keine Bewegung, keine äußeren Reize - bestimmen das innige Zusammenleben von Mutter und Kind. Der Entführer wird nur schemenhaft und beklemmend geschildert, seine Auftritte machen Angst und schüren den Groll, den man auf ihn empfindet.

    Teil 2 handelt von Planung und Durchführung eines Fluchtversuches. Eines Ausbruchs des Kindes, welcher auch der Mutter zur Flucht verhelfen soll. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber die Spannung steigt hier ziemlich an und ich fand es fast schade, dass diese Phase viel zu schnell vorbei war.

    Im dritten Teil wird erzählt, was nach der Durchführung der Flucht passiert. Hier kommt es dann wieder zu fast poetischen Erkenntnissen von der realen Welt "draußen", die durch die Augen eines Fünfjährigen dem Leser nahegebracht werden.

    Mit viel Liebe zum Detail, mit einem wunderbar kindlichen Blick auf die Welt, wird hier von einem Trauma und dem Versuch seiner Bewältigung erzählt. Mir gingen ständig die Bilder der wirklichen Entführungsfälle durch den Kopf, der Frauen, die geretten wurden, und ich empfand das Buch als Homage an diese Opfer, denen man viele Jahre ihres Lebens geraubt hat und die dennoch meist zuversichtlich und stark in die Zukunft blicken.

    Ein schönes Buch, das berührt und aufwühlt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    lesenswert, 12.04.2013

    Raum

    Raum wird aus der Perspektive des fünfjährigen Jack erzählt. Die Autorin hält diese Erzählweise konsequent bis zum Ende bei und gerade am Anfang muss man sich an diese Art des Erzählens gewöhnen, da es oft abgehackt und grammatikalisch falsch ist, so wie kleine Kinder nun mal sprechen.
    Jack lebt mit seiner Mutter im "Raum". Da er keinen Kontakt zur Außenwelt hat und nur den Raum kennt , werden alle Dinge im Raum von ihm personalisiert und zu seinen Freunden.
    Am Anfang benötigt man sicher etwas Durchhaltevermögen aber spätestens nach dem ersten Viertel nimmt einen das Buch gefangen und man möchte es gar nicht mehr weglegen.
    Fazit: Ein tolles Buch, erschreckend, ungewöhnlich und verstörend, aber trotz allem auch hoffnungsvoll und jede Seite wert.

    Viel Spaß beim Lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    R., 25.02.2013

    Das Buch hat mich sehr berührt. Es ist aus der Persektive eines Kindes, dessen Mutter entführt wurde. Die beiden leben gemeinsam in einem kleinen Verlies. We dieser kleine Junge die Welt sieht und erlebt ist einzigartig. Auch wenn sich die Autorin die Geschichte vielleicht nur ausgedacht hat, ist es ihr sehr gut gelungen sich in den Jungen hineinzuversetzen.Wir glauben manchmal unsere Sicht auf die Welt sei die Einzige aber wie sehr wir bestimmt sind davon, wie wir aufwachsen zeigt uns dieses Buch. Interessant ist außerdem welche psychischen Veränderungen in einer Extremsituation notwendig sind um zu überleben.
    Ein Buch dass für alle interessant ist, die mit traumatisierten Menschen arbeiten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    4 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ingolf V., 24.02.2013

    Habe noch nie ein Buch dieser Art gelesen. War für mich eine völlig neue Erfahrung, einfach umwerfend !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Emma Donoghue

0 Gebrauchte Artikel zu „Raum“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung