Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Häuser aus Sand

Roman
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Vor Jahren schon musste Salma ihre geliebte Heimat Jaffa verlassen. In Nablus hat sie mit ihrem Mann und ihren Kindern einen neuen Platz gefunden. Doch das Haus bleibt ihr stets fremd. Allein den Garten kann sie zu ihrem eigenen Reich machen, und unter...
lieferbar

Bestellnummer: 93693845

Früher 24.00 €*
Buch -79% 4.99
In den Warenkorb

*Preisbindung aufgehoben

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 93693845

Früher 24.00 €*
Buch -79% 4.99
In den Warenkorb

*Preisbindung aufgehoben

Vor Jahren schon musste Salma ihre geliebte Heimat Jaffa verlassen. In Nablus hat sie mit ihrem Mann und ihren Kindern einen neuen Platz gefunden. Doch das Haus bleibt ihr stets fremd. Allein den Garten kann sie zu ihrem eigenen Reich machen, und unter...
Mehr Bücher des Autors

Häuser aus Sand

Hala Alyan

4 Sterne
(29)
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 12.07.2019
lieferbar
Kommentare zu "Häuser aus Sand"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    dj79, 05.06.2018 bei Weltbild bewertet

    Nirgends richtig zu Hause

    „Häuser aus Sand“ ist eine politische Geschichte, die die wohlhabende Palästinensische Familie Yacoub bei ihrer Flucht vor dem Krieg über Generationen hinweg begleitet. Ausgehend von ihrer Heimat Jaffa müssen die Yacoubs zunächst nach Nablus, dann nach Kuwait und nach Amman in Jordanien fliehen. Ab der 3. Generation leben Teile der Familie sogar in Paris und Boston. Da die Familie finanziell gut betucht ist, ist die Flucht jedoch eher mit einem Umzug oder mit einem Weiterziehen vergleichbar. Ein neues Haus, neue Einrichtungsgegenstände werden angeschafft. Neue Hausmädchen werden eingestellt. Das Leben geht weiter.

    Obwohl arabisch gesprochen wird, werden die Yacoubs auch an ihren Wohnorten im Nahen Osten aufgrund ihres „Dialekts“ als Fremde identifiziert und entsprechend behandelt. Deshalb fällt es ihnen schwer, richtig Fuß zu fassen. Durch ihr dauerhaftes Leben im Ausland nehmen sich die Yacoubs auch den jeweiligen Lebensstil im Land an. Schleichend und unbemerkt verändern sich die Yacoubs in ihrem Habitus. Somit weichen die späteren Generationen so stark von ihren Landsleuten ab, dass sie auch in Palästina als Fremde empfunden werden.

    Als gesellschaftskritische Betrachtung setzt sich „Häuser aus Sand“ über die Flucht hinaus mit der Veränderung der Haltung der Muslime im Glauben und dem Einfluss der westlichen Welt auf den „Erziehungserfolg“ bei den Kindern auseinander. Auch fernab von der europäischen Kultur findet dem entsprechend eine Verrohung der Gesellschaft statt, wenn auch das Ausmaß ein anderes ist.

    Alia ist als die Jüngste der 2. Generation das Familienmitglied, das die gesamte Geschichte miterlebt. Während ihrer aufmüpfigen Kindheit als Nesthäkchen hat sie ihrer Familie einigen Kummer bereitet. Deshalb mochte ich sie als Kind nicht so gern. Nach ihrer Hochzeit mit Atef ist ihr Leben von heftigen Turbulenzen gekennzeichnet. Dennoch hält Alia immer die Familie zusammen. Sie erträgt ihr schwieriges Schicksal ohne sich zu beklagen, versucht das Beste daraus zu machen. Dafür habe ich Alia dann bewundert.

    An dem Roman hat mir der Blick hinter die Kulissen der Palästinensischen Familie besonders gut gefallen. Man erkennt, was man eigentlich weiß, was allerdings die mediale Berichterstattung vollständig ausblendet, nämlich dass auch Palästinenser oder dass auch Muslime neben dem politischen Konflikt ganz normale Problemchen wie eine krumme Nase oder Übergewicht haben. Als weiterer Pluspunkt verleihen die eingestreuten arabischen Worte dem Roman zusätzlich Authentizität.
    Durch das Beschränken der Geschichte auf die wichtigsten Stationen der Familie mit mehrjährigen Lücken dazwischen und durch spontane Gedankensprünge und Rückblicke wird die Aufmerksamkeit des Lesers stark beansprucht. Auch wenn mir dieser Erzählstil gefallen hat, könnte ich mir vorstellen, dass er nicht jedermanns Sache ist.

    Fazit: Empfehlung an alle, die auch beim Lesen gern eine Herausforderung annehmen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    10 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Miss.mesmerized, 27.05.2018

    In Jaffa ist sie aufgewachsen, doch sie wurden vertrieben und so wird Nablus die neue Heimat für Salma und ihre Familie. Ihre Kinder könnten kaum verschiedener sein, die in sich gekehrte Widad und die beiden modernen, lebhaften Mustafa und Alia. Kurz vor Alias Hochzeit liest Salma im Kaffeesatz und weiß, dass ihrer Tochter ein bewegtes Leben bevorsteht. Die Vorhersehung wird sich bewahrheiten, Alia, die den besten Freund ihres Bruders, Atef, heiratet, wird mit ihm und den Kindern Riham, Karam und Souad immer wieder von Neuem beginnen, vor Krieg flüchten und das Leben in einem anderen Land neuordnen müssen. Auch ihre Kinder werden in gewisser Weise zu Nomaden werden und Alias Enkel werden schließlich vor all den Einflüssen und Kulturen, der unterschiedlichsten Länder, in denen sie gelebt haben, kaum mehr wissen, wo sich ihre Wurzeln befinden.

    Hala Alyan hat in ihrem Debut Roman einer Familie eine Stimme gegeben, deren Geschichte jedoch typisch ist für die vieler aus dem Nahen Osten. Über Generationen immer weiter über die Erdteile zerstreut, wegen Krieg und Vertreibung zu Flucht und Neubeginn in der Fremde gezwungen und mit jeder Generation ein Stück weiter vom eigentlichen Ursprung entfernt.

    Der Aufbau des Buches hat mir unheimlich gut gefallen, es ist nicht nur die Geschichte Alias, auch wenn sie Dreh- und Angelpunkt der Handlung bleibt. Wir erleben mehrere Generationen: Kinder, die andere Werte und Ideale als die Eltern vertreten, sich entfernen und doch immer wieder zueinander finden. Es sind immer nur Momentaufnahmen, dazwischen fehlt vieles, aber das ist nicht wichtig, es ist der Moment, der zählt.

    Neben der Geschichte der Familie ist der Roman auch hochpolitisch – politische Entscheidungen sind es, die die Yacoubs immer wieder vertreiben: aus Jaffa, aus Nablus, aus Kuweit, aus den USA, aus dem Libanon. Aber es sind nicht diese politischen Entwicklungen, die thematisiert werden, sondern ihre Auswirkungen auf die Menschen, das erzwungene Nomadentum, die Entwurzelung, der Sprachenmischmasch, der zwangsweise über die verschiedenen Wohnorte und Lebensläufe entsteht und die Kommunikation schon zwischen Großeltern und Enkeln erschwert. Der Roman ist keine Anklage, eher ein Zeugnis, das mahnend dasteht und für sich selbst spricht.

    Als Manar am Ende wieder in Jaffa steht, dem Sehnsuchtsort ihrer Ur-Großmutter und eine Verbindung spürt, die sie nicht einordnen und schon gar nicht mit ihrer Familiengeschichte in Zusammenhang bringen kann, schließt sich der Kreis. Ein rundes Buch mit starken Figuren und überzeugend vor dem Hintergrund der Geschichte des Nahen Ostens der letzten Jahrzehnte erzählt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Heimat als Utopie

Bernhard Schlink

0 Sterne
Buch

6.00

In den Warenkorb
Erschienen am 24.07.2000
lieferbar

Vielleicht Marseille

Katerina Poladjan

0 Sterne
Buch

Statt 18.95 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Kranichland

Anja Baumheier

4.5 Sterne
(3)
Buch

Statt 19.95 12

6.99 13

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt 22.00

7.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 27.04.2018
lieferbar

Langsame Jahre

Fernando Aramburu

0 Sterne
Buch

Statt 20.00 12

7.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Die Schwestern vom Ku'damm

Brigitte Riebe

0 Sterne
Buch

Statt 20.00 12

6.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Ein Papagei in Brooklyn

David Duchovny

0 Sterne
Buch

Statt 19.99

5.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 25.04.2017
lieferbar

Den Himmel stürmen

Paolo Giordano

0 Sterne
Buch

Statt 22.00 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Der Sympathisant

Viet Thanh Nguyen

0 Sterne
Buch

Statt 24.99

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 14.08.2017
lieferbar

Die Insel der Freundschaft

Durian Sukegawa

3.5 Sterne
(7)
Buch

Statt 20.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 19.09.2017
lieferbar

Verlust und Aufbruch

Elke Vesper

0 Sterne
Buch

Statt 22.00 12

7.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Jenseits

Yassin Musharbash

0 Sterne
Buch

Statt 14.99 12

4.99 13

In den Warenkorb
lieferbar

Die Lotosblüte

Hwang Sok-Yong

4 Sterne
(51)
Buch

Statt 24.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 10.05.2019
lieferbar

Wo wir waren

Norbert Zähringer

0 Sterne
Buch

Statt 25.00 12

7.99 13

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt 34.90

9.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 04.08.2007
lieferbar

Die Dunkelheit zwischen den Sternen

Benjamin Lebert

5 Sterne
(2)
Buch

Statt 20.00

3.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 23.02.2017
lieferbar

Wie der Atem in uns

Elizabeth Poliner

4 Sterne
(1)
Buch

Statt 23.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 19.07.2016
lieferbar

Endstation Tokio

James Buckler

0 Sterne
Buch

Statt 16.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 23.07.2018
lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Häuser aus Sand “
0 Gebrauchte Artikel zu „Häuser aus Sand“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung