Die Philosophie der monotheistischen Weltreligionen im frühen und hohen Mittelalter

Christliche, jüdische und islamische Denker im Gespräch
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Der Band kontextualisiert und analysiert Texte aus der Zeit von Anselm v. Canterbury bis Raimundus Lullus, die mit philosophischen Argumenten christliche Glaubensüberzeugungen gegen jüdische und islamische Einwände verteidigen. Auch jüdische und islamische Religionsphilosophen kommen zur Sprache.
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 113562451

Buch55.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Ratenzahlung möglich
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 113562451

Buch55.00
In den Warenkorb
Der Band kontextualisiert und analysiert Texte aus der Zeit von Anselm v. Canterbury bis Raimundus Lullus, die mit philosophischen Argumenten christliche Glaubensüberzeugungen gegen jüdische und islamische Einwände verteidigen. Auch jüdische und islamische Religionsphilosophen kommen zur Sprache.

Kommentar zu "Die Philosophie der monotheistischen Weltreligionen im frühen und hohen Mittelalter"

Andere Kunden kauften auch

Weitere Empfehlungen zu „Die Philosophie der monotheistischen Weltreligionen im frühen und hohen Mittelalter “

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Philosophie der monotheistischen Weltreligionen im frühen und hohen Mittelalter“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • Ratenzahlung möglich