Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Die Frauen von La Principal

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 

Die Frauen von La Principal erzählt von Müttern, von Töchtern und Schwestern, von all denjenigen, die sich hingebungsvoll einer Aufgabe widmen und ihr Glück erkämpfen - ein Lebensglück, das so schillernd und flüchtig bleibt wie der Lichtschein an den...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 80381817

Buch 11.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 80381817

Buch 11.00
In den Warenkorb

Die Frauen von La Principal erzählt von Müttern, von Töchtern und Schwestern, von all denjenigen, die sich hingebungsvoll einer Aufgabe widmen und ihr Glück erkämpfen - ein Lebensglück, das so schillernd und flüchtig bleibt wie der Lichtschein an den...
Kommentare zu "Die Frauen von La Principal"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 06.03.2016 bei Weltbild bewertet

    Als Buch bewertet

    Ein Wahnsinnsroman - Anders kann man den Debütroman „Die Frauen von La Principal“ von Lluis Llach nicht bezeichnen. Eine atemberaubende Geschichte mit interessanten und außergewöhnlichen Protagonisten.

    Der Inhalt: Maria, die Tochter eines mächtigen Weinbauers, wird von ihrem Vater auf das Gut La Principal regelrecht verbannt. Als sich eine Katastrophe anbahnt, zieht er mit Marias Brüdern nach Barcelona und lässt sie als Verwalterin auf dem Gut zurück. Es ist der Sommer 1893, als Maria das Erbe ihres Vaters antritt und es scheint alles verloren. Die Familie ist zerstritten, das Dorf in Aufruhr und die Weinberge verwüstet. Doch Maria lässt sich nicht unterkriegen und mit viel Mut und Eigensinn verwandelt Maria La Principal wieder in das Anwesen, das es früher einmal war. Sie wird zur mächtigsten Frau ihrer Heimat, ein Leben lang bewundert, ein Leben lang beneidet. Doch als man am Vorabend des Spanischen Bürgerkriegs eine Leiche findet, wird Marias Vermächtnis an die Tochter zu einer gefährlichen Bürde.

    Der Autor hat einen für mich außergewöhnlichen Schreibstil. Man erkennt sofort die Liebe zu seiner Heimat. Und man befindet sich selbst inmitten der prachtvollen Weinberge, sieht im Herbst die fruchtbaren Reben und die goldenen Blätter. Die Geschichte lässt uns am Leben mehrerer Generationen teilhaben, die hier auf La Principal ihr Leben verbracht haben. Man sieht das Treiben, das hier auf dem Gut herrscht vor sich, taucht ein in das dortige Leben und die Schwierigkeiten, mit denen die Marias zu kämpfen hatten. Wir dürfen ja einige davon kennenlernen. Und jede hat auf ihre Art und Weise das Leben gemeistert. Gefallen hat mir auch der Zeitsprung von der Vergangenheit in die Gegenwart und hier hat sich zu guter Letzt ein Kreislauf geschlossen. Auch fand ich den Einblick in die damalige Geschichte Spaniens sehr interessant. Und der Leser kann sich die Geschichte weiterspinnen, was wird mit La Principal in Zukunft geschehen?

    Das Cover, da in schwarz-weiß gehalten ist, passt hervorragend zu dieser Zeitepoche. Um welches Paar es sich hier handelt? Der Leser darf selbst entscheiden.

    Selbstverständlich vergebe ich für diesen gelungenen Debütroman 5 Sterne und freue mich, wenn ich wieder mal von dem Autor Lluis Llach höre.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jenny V., 04.06.2016 bei Weltbild bewertet

    Als Buch bewertet

    Erzählt wird hier die Lebensgeschichte dreier Frauen, die nicht nur den gleichen Vornamen tragen, sondern Großmutter – Mutter und Tochter sind und denen in erster Linie die Leitung eines angesehenen Weingutes obliegt. Während Maria (genannt „die Alte“) ihren Platz an erster Stelle hart erkämpfen muss, weil sie als einzige Tochter ihrer Eltern in einer Zeit groß wird, in der die Männer das Sagen und die Macht haben und nur unter Protest davon abrücken, plagt sich ihre Tochter Maria (genannt „Senyora“) mit einem mittlerweile unrentablen Unternehmen herum und mit einem ominösen Tötungsdelikt direkt vor ihrer Haustür. Und schließlich muss die junge Maria (die Enkeltochter der ersten), die mittlerweile auch schon das 60igste Lebensjahr erreicht hat, erkennen das ihr Vater ein mörderisches Geheimnis in seinem Herzen trägt, dessen Erkundung sie weit in die Vergangenheit ihrer gut betuchten Familie führt.

    Ein grandioser Roman, der sich nicht nur einer wunderschönen, poetischen Sprache bedient, sondern ein wahres Feuerwerk der Erzählkunst ist. Lluís Llach kombiniert hier sehr verschiedene Themen zu einem intensiven, dichten Roman, der mühelos Zeitsprünge macht und Erzählperspektiven wechselt, ohne verwirrend zu sein. Manchmal ist es ein Familienroman, dann wieder ein schonungsloser, zeitkritischer Gesellschaftsroman, manchmal geht es um die Liebe, manchmal um den Mut von notwendigen Veränderungen, manchmal handelt es sich um einen Kriminalroman und manchmal um eine detaillierte Heimatstudie. Selten gelingt ein derart vielschichtiger Plot so perfekt, dass sich jeder Handlungsstrang klärt, dass es immer spannend bleibt und das man als Leser die Unterschiede und Gemeinsamkeiten dreier Generationen so glaubwürdig vermittelt bekommt.

    Fazit: Ich vergebe volle Punktzahl für diesen abwechslungsreichen Roman, der eine besondere Stimmung erzeugt und sich mit dem wechselnden Frauenbild über Jahrzehnte beschäftigt. Der Emanzipation und Abhängigkeit ebenso miteinander vereint wie Optimismus und innere Zwänge. Eine Prosa die einen Kreis schließt, in dessen Zentrum innere Stärke, Selbstvertrauen und Zuversicht stehen und drei ganz besonders eigenwillige Frauen. Absolute Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Junischnee

Ljuba Arnautovic

5 Sterne
(1)
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 15.02.2021
lieferbar

Auf der Placa del Diamant

Mercè Rodoreda

5 Sterne
(1)
Buch

9.00

In den Warenkorb
lieferbar

Der Regen, bevor er fällt

Jonathan Coe

0 Sterne
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 10.09.2018
lieferbar

Die Frauen der Familie Marquardt

Nora Elias

4.5 Sterne
(4)
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 16.07.2018
lieferbar

Bella Germania

Daniel Speck

4.5 Sterne
(13)
Buch

18.00

In den Warenkorb
Erschienen am 24.10.2018
lieferbar
Buch

11.00

In den Warenkorb
lieferbar

Die Nähmaschine

Natalie Fergie

4.5 Sterne
(5)
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 25.03.2019
lieferbar
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 02.05.2019
lieferbar
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 17.02.2020
lieferbar

Die Nähmaschine

Natalie Fergie

0 Sterne
Buch

10.00

Vorbestellen
Erscheint im Oktober 2021

Jenseits der südlichen Sterne

Elizabeth Haran

0 Sterne
Buch

10.00

In den Warenkorb
Erschienen am 28.07.2020
lieferbar

Der Ruf des Kiwis / Maori Bd.3

Sarah Lark

5 Sterne
(6)
Buch

12.90

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2020
lieferbar
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 12.01.2021
lieferbar
Buch

10.99

In den Warenkorb
Erschienen am 01.03.2021
lieferbar
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 02.11.2020
lieferbar
Buch

12.99

Vorbestellen
Erscheint am 13.09.2021
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 01.04.2021
lieferbar
0 Gebrauchte Artikel zu „Die Frauen von La Principal“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung