Deutsches Haus

Von der Autorin der TV-Erfolgsserien KU'DAMM 56 / 59 und WEISSENSEE
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 

Von der Erfinderin der TV-Serien Weissensee und Ku'damm 56 / 59 7 63

»Dieser Roman kommt genau zur richtigen Zeit.« Iris Berben 

Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung....
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6102057

Buch 11.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6102057

Buch 11.00
In den Warenkorb

Von der Erfinderin der TV-Serien Weissensee und Ku'damm 56 / 59 7 63

»Dieser Roman kommt genau zur richtigen Zeit.« Iris Berben 

Frankfurt 1963. Eva, gelernte Dolmetscherin und jüngste Tochter der Wirtsleute Bruhns, steht kurz vor ihrer Verlobung....
Andere Kunden interessierten sich auch für

Das Haus der Frauen

Laetitia Colombani

4.5 Sterne
(90)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 24.02.2021
lieferbar

Der Zopf

Laetitia Colombani

4.5 Sterne
(47)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 27.03.2019
lieferbar

Deutsches Haus

Annette Hess

4.5 Sterne
(56)
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2018
lieferbar

Man hat ja seinen Stolz

Corinna Vossius

0 Sterne
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 03.04.2017
lieferbar
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 01.05.2013
lieferbar

Rosemarie

Erich Kuby

0 Sterne
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 04.02.2020
lieferbar

Die Universität

Andreas Maier

0 Sterne
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 12.02.2018
lieferbar
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 06.03.2017
lieferbar

Die Insassen, Großdruck

Katharina Münk

3.5 Sterne
(4)
Buch

11.95

In den Warenkorb
Erschienen am 07.04.2017
lieferbar

Alles was war

Michel Bergmann

0 Sterne
Buch

8.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.11.2015
lieferbar

Dämmer und Aufruhr

Bodo Kirchhoff

0 Sterne
Buch

12.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.04.2020
lieferbar

Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze

Wilhelm Genazino

0 Sterne
Buch

10.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.09.2019
lieferbar

Die Familie

Andreas Maier

0 Sterne
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 17.06.2019
lieferbar

Hochdeutschland

Alexander Schimmelbusch

0 Sterne
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2019
lieferbar

Die Kassiererinnen

Wilhelm Genazino

5 Sterne
(1)
Buch

8.95

Vorbestellen
Erschienen am 01.10.2004
Jetzt vorbestellen

Tod eines Kritikers

Martin Walser

0 Sterne
Buch

10.00

Vorbestellen
Erschienen am 02.06.2009
Jetzt vorbestellen

Good Morning, Mr. Mendelssohn

Rosemarie Marschner

0 Sterne
Buch

16.90

In den Warenkorb
Erschienen am 10.03.2017
lieferbar

Solange die Hoffnung uns gehört

Linda Winterberg

5 Sterne
(17)
Buch

12.99

In den Warenkorb
Erschienen am 14.06.2017
lieferbar
Mehr Bücher des Autors

Deutsches Haus, 7 Audio-CD

Annette Hess

0 Sterne
Hörbuch

15.00

In den Warenkorb
lieferbar

Deutsches Haus

Annette Hess

4.5 Sterne
(56)
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2018
lieferbar

The German House

Annette Hess

0 Sterne
Buch

17.00

Vorbestellen
Jetzt vorbestellen
Kommentare zu "Deutsches Haus"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Ruth L., 13.08.2021

    Als Buch bewertet

    Packend und lehrreich
    Annette Hess hat sich als Drehbuchautorin einen Namen gemacht. Von ihr stammt die mit verschiedenen Preisen ausgezeichnete Fernsehserie „Weissensee“, ebenso „Ku’damm 56“ und „Ku’damm 59“. Auch in ihrem Debütroman verpackt sie Historie in eine fesselnde Familiengeschichte. Hier geht es um deutsche Vergangenheitsbewältigung; im Zentrum des Romans steht der Auschwitz- Prozess von 1963.
    Hauptfigur ist die 24jährige Eva Bruhns. Sie lebt mit ihrer Familie in Frankfurt. Die Eltern betreiben dort ein Wirtshaus, das titelgebende ( und doppeldeutige) „ Deutsche Haus“. Ihre ältere Schwester arbeitet als Krankenschwester, der jüngere Bruder geht noch zur Schule.
    Der Roman beginnt mit einem Besuch von Evas zukünftigem Mann Jürgen bei den Familie. Der ist der Sohn eines reichen Versandhändlers und passt eigentlich nicht zu den eher bescheidenen Verhältnisse der Bruhns. Für Eva würde die Ehe einen sozialen Aufstieg bedeuten. Jürgen hat dafür konkrete Vorstellungen, wie seine Frau sich zu verhalten hat.
    Eva ist Dolmetscherin für die polnische Sprache und wird aus diesem Grund für den beginnenden Prozess verpflichtet. Sie soll die Aussagen von überlebenden KZ- Insassen übersetzen. Die Eltern wollen nicht, dass ihre Tochter diese Arbeit annimmt und auch Jürgen hat Einwände. Doch die sonst so fügsame, junge Frau setzt sich gegen die Widerstände durch und übernimmt diese Aufgabe.
    Das sollte Auswirkungen auf ihr weiteres Leben haben und auch auf das Leben ihrer Nächsten. Eva, die vorher noch nichts über Auschwitz gehört hatte, wird plötzlich mit den schrecklichsten Gräueltaten der Nazis konfrontiert. Das Schicksal der Lagerinsassen berührt sie zutiefst. Gleichzeitig fängt sie an, die Rolle ihrer Eltern damals zu hinterfragen. Sie spürt, dass die einiges verschweigen.
    Annette Hess beschreibt atmosphärisch dicht die Stimmung in den frühen 1960er Jahren. Den meisten Deutschen geht es endlich wieder gut, sie wollen nichts mehr hören von damals und verdrängen alles, was mit dem Krieg und der Nazi- Zeit zusammenhängt. „70 Prozent der Deutschen wollen den Prozess nicht.“ so lautet eine Schlagzeile. Die Autorin lässt Täter, Opfer und Mitläufer zu Wort kommen. Auch die Nebenfiguren erhalten eine Gechichte. Die Charaktere sind differenziert dargestellt. So schafft sie ein präzises Abbild der damaligen deutschen Gesellschaft.
    Die Hauptfigur Eva macht im Verlaufe des Romans eine beachtliche Entwicklung durch. Aus der zu Anfang naiven, eher passiven Figur wird eine selbständige, starke Frau, die ihren eigenen Weg geht. Hier gibt es überraschende Wendungen, auch die Liebesgeschichte ist keineswegs vorhersehbar und kitschig, sondern glaubhaft.
    Annette Hess erzählt ihre Geschichte chronologisch in einer einfachen und klaren Sprache. Das ist nicht unbedingt große Literatur, sondern ein leicht lesbarer Roman, der trotzdem große Fragen nach Schuld und Verantwortung stellt. Das Buch ersetzt auch kein Geschichtsbuch. Dafür bietet es eine bewegende und fesselnde Geschichte, die eine Vergangenheit in Erinnerung bringt, die nicht vergessen werden sollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ulrike R., 30.10.2018 bei Weltbild bewertet

    Als Buch bewertet

    Deutschland in den 60ern, die junge Eva Bruhns lebt ein unbedarftes, wohl geordnetes Leben. Die Eltern betreiben eine Gastwirtschaft in Frankfurt, das „Deutsche Haus“, die ältere Schwester ist Säuglingskrankenschwester, der kleine Bruder Stephan Sonnenschein der Familie. Sie selbst arbeite als Dolmetscherin für die polnische Sprache, ihr Verlobter Jürgen ist Juniorchef eines florierenden Versandhauses. Ihr Leben verändert sich durch einen unerwarteten Auftrag grundlegend, denn sie soll bei den Auschwitzprozessen Aussagen der Überlebenden übersetzen.

    Eva und Jürgens komplizierte Liebesgeschichte bildet einen Rahmen um das Porträt der dunkelsten Geschichte Deutschlands. Es ist eine große Kunst der Autorin, dass sie diese Zeit der Tötungs- und Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten in eine leichte Erzählweise packt, ohne jemals belanglos zu werden. Das zentrale Thema dieses Buches ist, wie willfährige Handlanger nach dem Krieg mit ihrer Schuld leben, wie deren Angehörige. Verdrängen, vergessen, verleugnen, das wäre den Menschen damals im wirtschaftlichen Aufschwung das Liebste. Jeder rund um Eva trägt eine Last aus der Vergangenheit in sich. Eva kann und will ihre Augen nicht mehr davor verschließen. Die Entwicklung der Protagonistin von einer naiven jungen Frau zu einer kritischen, unabhängigen Person gelingt mit Abstrichen (ich hätte mir einen anderen Schluss gewünscht). Ein wenig zu überfrachtet fand ich die Nebenstränge rund um Evas Schwester und den zukünftigen Schwiegervater.

    In ihrem Nachwort verweist Annette Hess auf ihre Recherchen und das Fritz Bauer Institut.
    https://www.fritz-bauer-institut.de/mitschnitt-auschwitz-prozess.html

    Damals war es vielleicht noch einfach zu sagen, nichts gewusst zu haben. Heute gilt diese Ausrede nicht mehr.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nevena B., 21.09.2018 bei Weltbild bewertet

    Als Buch bewertet

    Inhalt: Die Dolmetscherin Eva soll im Jahr 1963 beim ersten Gerichtsverfahren gegen frühere SS-Mitglieder, die in Ausschwitz gearbeitet haben, die Zeugenaussagen übersetzten. Diese Arbeit verändert nicht nur die junge, frisch verlobte Frau, auch in ihrer Familie kommen dadurch einige unschöne Geheimnisse ans Licht.

    Der Inhalt beschäftigt sich mit einer schrecklichen, interessanten und sehr wichtigen Zeit, die nicht in Vergessenheit geraten darf. Durch solche Bücher können wir uns immer wieder mit der Vergangenheit befassen, um eine bessere Zukunft zu gestalten.

    Ich habe mir das Hörbuch angehört und war begeistert. Der Roman wird von einer Frau gelesen, die ihre Stimme hervorragend einsetzen kann, sodass man sich mitten im Geschehen fühlt und eine CD nach der anderen verschlingt.

    Besonders schockierend und Augen öffnend waren für mich bestimmte Aussagen der Zeugen, bei denen man für einen Moment wie erstarrt war, weil diese Gräueltaten einfach unfassbar waren. Trotzdem hätte ich mir etwas mehr Szenen vom tatsächlichen Prozess gewünscht.

    Im Gesamten aber ein wirklich gelungener und außergewöhnlicher Roman für alle, die sich für die Konzentrationslager im Zweiten Weltkrieg interessieren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Andere Kunden kauften auch

Das Haus der Frauen

Laetitia Colombani

4.5 Sterne
(90)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 24.02.2021
lieferbar

Der Zopf

Laetitia Colombani

4.5 Sterne
(47)
Buch

11.00

In den Warenkorb
Erschienen am 27.03.2019
lieferbar

Deutsches Haus

Annette Hess

4.5 Sterne
(56)
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 21.09.2018
lieferbar

Man hat ja seinen Stolz

Corinna Vossius

0 Sterne
Buch

9.99

In den Warenkorb
Erschienen am 03.04.2017
lieferbar
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 01.05.2013
lieferbar

Rosemarie

Erich Kuby

0 Sterne
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 04.02.2020
lieferbar

Die Universität

Andreas Maier

0 Sterne
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 12.02.2018
lieferbar
Buch

22.00

In den Warenkorb
Erschienen am 06.03.2017
lieferbar

Die Insassen, Großdruck

Katharina Münk

3.5 Sterne
(4)
Buch

11.95

In den Warenkorb
Erschienen am 07.04.2017
lieferbar

Alles was war

Michel Bergmann

0 Sterne
Buch

8.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.11.2015
lieferbar

Dämmer und Aufruhr

Bodo Kirchhoff

0 Sterne
Buch

12.90

In den Warenkorb
Erschienen am 24.04.2020
lieferbar

Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze

Wilhelm Genazino

0 Sterne
Buch

10.90

In den Warenkorb
Erschienen am 20.09.2019
lieferbar

Die Familie

Andreas Maier

0 Sterne
Buch

20.00

In den Warenkorb
Erschienen am 17.06.2019
lieferbar

Hochdeutschland

Alexander Schimmelbusch

0 Sterne
Buch

12.00

In den Warenkorb
Erschienen am 17.09.2019
lieferbar

Die Kassiererinnen

Wilhelm Genazino

5 Sterne
(1)
Buch

8.95

Vorbestellen
Erschienen am 01.10.2004
Jetzt vorbestellen

Tod eines Kritikers

Martin Walser

0 Sterne
Buch

10.00

Vorbestellen
Erschienen am 02.06.2009
Jetzt vorbestellen
Weitere Empfehlungen zu „Deutsches Haus “
0 Gebrauchte Artikel zu „Deutsches Haus“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung