Das Blut meiner Schwester

Thriller. Deutsche Erstveröffentlichung

Erica Spindler

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Blut meiner Schwester".

Kommentar verfassen
Wir wissen, dass Du es warst! Schwarze Buchstaben prangen an der Wand des Hauses, das Kat McCall vor zehn Jahren mit ihrer Schwester Sara bewohnt hatte. Bis zu dem Tag, an dem Sara der Kopf von einem Unbekannten mit einem Baseballschläger...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5860945

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Blut meiner Schwester"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Diana Jacoby, 11.02.2015

    Dank einer Wanderbuchrunde bin ich in den Genuss dieses Buches gekommen. Genuss?

    Ich muss gestehen, dass ich Anfangs Probleme hatte, mich in der Geschichte zurecht zu finden. Aber mal schön der Reihe nach.

    Wir lernen mit diesem Thriller Kat McCall kennen. Kats Schwester wurde erschlagen und Kat musste als Hauptverdächtige ins Gefängnis. Nachdem sie freigesprochen wurde, zieht sie in das leere Haus ihrer ermordeten Schwester. Schmierereien an der Hauswand, anonyme Drohbriefe, all das muss Kat nun ertragen. Doch sie möchte den wahren Täter finden. Die Bewohner von Liberty machen es ihr dabei nicht gerade einfach.

    Wie bereits oben erwähnt, hatte ich anfangs grosse Schwierigkeiten. Diese führten daher, dass ständige Personenwechsel und Rückblenden das Lesen nicht gerade einfach machen. Oftmals musste ich nochmal zurück blättern, weil ich nicht wusste, wann die Handlung gerade spielt.

    Dennoch fand ich die Story sehr interessant. Es ist zwar kein Thriller, bei dem man aus dem Nagelkauen gar nicht mehr raus kommt, aber trotzdem grundsolide, spannend und unterhaltsam.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das Blut meiner Schwester “

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Blut meiner Schwester“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating